Die Stadt Markarth liegt weit im Westen der Spielwelt, im Fürstentum Reach. Schon beim ersten Gang durch die Stadt hagelt es kleine Aufträge. Also keine Zeit verschwenden.

Lies Eltrys' Nachricht

Beim ersten Gang in die Stadt Markarth greift ein Mann namens Weylin eine Frau namens Margret an und tötet sie. Er faselt etwas von den „Abgeschworenen“ und wird dann von der Stadtwache niedergestreckt. Kurz darauf spricht euch ein Mann namens Eltrys an und steckt euch einen Zettel zu, den ihr verloren haben sollt. Lest die Nachricht, derzufolge ihr euch zum Schrein von Talos begeben sollt. Hier startet die Quest „Die Verschwörung der Abgeschworenen“.

Sprich mit Degaine

Der Wirt im Gasthaus meint, der Bettler Degaine habe ein Angebot oder ähnliches. Jedenfalls ist es keine schlechte Idee, mit dem zerlumpten Mann zu reden, der sich üblicherweise auf dem Marktplatz neben den Ständen herumdrückt.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Stiehl die Statue aus dem Tempel von Dibella

Degaine ist scharf auf eine Statue, die sich im Tempel von Dibella befinden soll. Wir versprechen, das Schmuckstück für den Bettler zu beschaffen und danach wiederzukommen. Der Tempel befindet sich etwa mittig der Stadt, ein Stück nördlich des Wasserrades. Guckt euch nach einer Treppe mit kleinen Feuerbecken an der Seite um.

Die Statue selber befindet sich im Allerheiligsten, das verschlossen ist (Experte). Selbst wenn Senna im Raum davor steht, könnt ihr schleichend eine Position finden, in der sie euch nicht beim Knacken des Schlosses sieht. Schleicht dahinter die Treppen runter und öffnet die große Doppeltür. Haltet euch aber gleich wieder links, damit euch niemand bemerkt. Sollte euch jemand sehen, beginnt sofort ein Dialog oder schlimmer: ein Kampf.

Schleicht links an der Seite entlang und ihr erreicht eine weitere Tür. Im Raum dahinter schnappt ihr euch die wertvolle Dibella-Statue. Nun müsst ihr nur noch rausschleichen und die Statue bei Degaine abgeben. Es kann passieren, dass die Tür in den Tempelvorraum wieder verschlossen ist – knacken oder einer der Priesterinnen heimlich den Schlüssel aus der Tasche mopsen. Rennt ihr währenddessen Hamal in die Arme, wird es brenzlig.

Entweder müsst ihr einen Kampf überstehen oder ihr geht auf Hamals Angebot ein, das nächste Orakel von Dibella zu finden und zum Tempel zu bringen. Was so viel bedeutet wie: ein Mädchen seiner Familie entreißen. Hier startet die Quest: „Das Herz von Dibella“. Die Statue wird entfernt und ihr könnt die Aufgabe von Degaine nicht mehr lösen.

Bringe die Statue zu Degaine

Zurück beim alten Kauz. Ihr übergebt ihm das Schmuckstück seiner Begierde und erhaltet als Lohn immerhin 150 Goldstücke.

Bringe den Ring zu Calcelmo

Kerah, die am Stadteingang einen Schmuckstand betreibt, versorgt euch mit dieser Aufgabe. Der Gesuchte verbringt seine Zeit in der Festung Unterstein. Nehmt drinnen den Gang links und gebt Calcelmo den Ring beim Alchemietisch. Als Lohn gibt’s 500 Goldstücke.

Unterhalte dich mit Verulus über die Halle der Toten

Bruder Verulus hält sich ebenfalls in der Festung Unterstein auf. Sprecht den Mann mit der Kapuze an. Er verrät, dass die Halle der Toten geschlossen ist, aber beim Nachhaken bekommen wir drei Möglichkeiten, ihn umzustimmen. Wir bekommen den Schlüssel zur Halle und der nächste Auftrag startet.

Rede mit dem Hexenjäger über das verlassene Haus

Der Wirt bringt dieses Gerücht ins Spiel. Sobald ihr an besagtem Haus vorbeilauft, spricht euch der Wächter Tyranus an. Fragen wir ihn, ob er Hilfe braucht, beginnt die Nebenquest „Das Haus des Schreckens“.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: