Beim ersten Gang in die Stadt Markarth greift ein Mann namens Weylin eine Frau namens Margret an und tötet sie. Er faselt etwas von den „Abgeschworenen“ und wird dann von der Stadtwache niedergestreckt. Kurz darauf spricht euch ein Mann namens Eltrys an und steckt euch einen Zettel zu, den ihr verloren haben sollt. Lest die Nachricht, derzufolge ihr euch zum Schrein von Talos begeben sollt. Hier startet die Quest „Die Verschwörung der Abgeschworenen“.

Talos' Tempel ist in dem schmalen Weg rechts vom Treppenaufgang, der hoch zum Tempel der Dibella führt. Eltys steht drinnen lässig an der Wand. Er möchte, dass ihr Hinweise zum Mord an der Frau findet, und Hinweise auf den Mörder Weylind obendrein. Eltrys selber verrät, dass Margret nicht von hier stamme und dass Besucher für gewöhnlich im Gasthaus Silber-Blut übernachten.

Weyland war offenbar ein Arbeiter und lebte in der Wohnkaserne, einer Art Elendsviertel. Vielleicht sollte man dort mit den Nachforschungen anfangen. Das Gasthaus am Eingang zur Stadt, hier fragen wir den Wirt Kleppr, ob Margret hier gewesen ist. Ja, sagt er, sie habe das schönste Zimmer einen Monat lang gemietet. Habt ihr Margrets Leiche nach ihrem Tod direkt geplündert, solltet ihr den Schlüssel bereits haben.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Es ist die einzige hier verschlossene Tür (Adept), und im Beistelltisch liegt Margrets Tagebuch, in dem von einer Schatzkammer und einem gewissen Thonar die Rede ist. Über den sollten wir genau dort weitere Hinweise einholen. Beim Rausgehen hält euch ein Soldat der Stadtwache auf und fährt euch scharf an. Genießt die letzte Warnung und zieht weiter zur Schatzkammer im Nordwesten der Stadt, das Haus neben einem Wasserfall.

Drinnen redet ihr mit Rhiada hinter dem Empfang und fragt nach Thonar. Schiebt ihr ein paar Münzen zu, überredet oder schüchtert ein. Am Ende kommt ihr zum Ziel. Thonar sitzt im Raum links den Gang runter. Fragt ihn nah irgendwas und die Oma unten rastet aus. Wirklich jetzt.

Sie wirft Feuerbälle und andere Sprüche um sich und macht Betrid platt. Rennt runter und nehmt euch die Alte vor, ebenso wie einige andere Abgeschworene, die herbeistürmen. Achtet darauf, nicht versehentlich Thonar anzugreifen, weil er euch als Einziger nicht angreift – ihr bekämt sonst en Kopfgeld.

Kümmert euch um sämtliche Angreifer (es ist unmöglich, Betrid zu retten) und redet danach mit Thonar über die Abgeschworenen. Er verrät etwas über ihren Anführer und darüber, wie sie so durchdrehen konnten. Der der Frage „Soll ich mich um Madanach kümmern?“ jagt er euch zum Teufel.

Ihr könnt noch die Leichen der Gefallenen plündern, um 1) Schlüssel zu Eltrys' Zimmer von Rhiada und 2) Schlüssel zu Markarths Schatzkammer von einer anderen Leiche zu bekommen. Verlasst danach das Haus und guckt, was ihr über Weylin herausfindet.

Der Eingang zur Wohnkaserne befindet sich auf der untersten Ebene der Stadt, unweit des Wasserrades. Fragt gleich Garvey nach Weylin und dessen Zimmerschlüssel. Oder spart euch die Mühe und knackt das Schloss (Novize) hinten rechts. Nehmt Weylins Notiz aus der Truhe und lest sie, unterschrieben von einem gewissen „N“.

Nun gilt es herauszufinden, wer das ist. In der Wohnkaserne kann euch keiner mehr helfen, aber beim Verlassen stoppt euch ein gewisser Dryston und startet eine Prügelei. Wichtig: Auch wenn der Kampf lange dauert, weil man mit den Fäusten kaum Schaden anrichtet, kommt nicht auf die Idee, das Schwert zu ziehen, weil das schneller ginge. Das Spiel unterscheidet zwischen Prügelei und richtigem Kampf und würde ein entsprechendes Kopfgeld ausloben auf euch. Schlagt den Knilch nieder und er verrät, dass Nepos die Befehle gibt.

Nepos' Haus befindet sich auf der Nordseite der Stadt, eine Ebene über der Schatzkammer. Dienstmädchen Uaile hält uns zwar auf, aber eine alte gebrechliche Stimme sagt: Lasst ihn herein. Vor dem Kamin redet ihr mit Nepos, der Nase. Redet in Ruhe mit ihm und macht danach jeden platt, der euch töten will.

Seiner Leiche entnehmt ihr das Tagebuch mit weiteren Hinweisen über die Hintergründe, über Madanach, den König der Abgeschworenen, und die Cidhna-Mine, wo er eingebuchtet ist. Mit diesen Informatuionen geht’s zurück zu Eltrys, mit dem die ganze Queste begonnen hat. Aber alles kommt anders als erwartet, denn die Stadtwache hat Eltrys plattgemacht und dasselbe gleich mit euch vor. Die Quest „ Die Verschwörung der Abgeschworenen“ endet hier.

Ihr habt nun die Wahl: Kämpft ihr gegen die Stadtwachen oder nutzt ihr die Gelegenheit und lasst euch in der Cidhna-Mine einbuchten, wo ihr eure Schulden gegenüber dem Fürstentum Reach abarbeiten sollt? Dort kämt ihr an Madanach heran und könntet alles in einem Abwasch erledigen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: