In Skyrim gibt es nicht nur kerngesunde und brandgefährliche Gegner, sondern auch kranke und brandgefährliche Gegner. Schlagt ihr euch mit einem Widersacher herum, der an einer Krankheit leidet, dann besteht eine erhöhte Chance, dass ihr euch ansteckt. Die Palette reicht von „harmlosen“ Infektionen wie Atraxie bis hin zum Vampirismus, den ihr nicht so einfach wieder loswerdet. Was es alles gibt, welche Einschränkungen ihr hinnehmen müsst und wie ihr die Krankheiten wieder loswerdet, erfahrt ihr in der folgenden Übersicht.

Atraxie

Schlossknacken und Taschendiebstahl werden um 25 Prozent schwieriger
Ansteckung: ausgelöste Fallen, Skeever

Knochenbrecherfieber

Ausdauer wird um 25 Punkte reduziert
Ansteckung: ausgelöste Fallen, Bären

Hirnfäule

Das Magicka wird um 25 Punkte reduziert
Ansteckung: Hexenraben, ausgelöste Fallen

Segen des Drachentöters

Die Chance, einen kritischen Treffer gegen Drachen zu landen, ist um zehn Prozent erhöht
Ansteckung: während der Quest „Segen des Drachentöters“. Die Wirkung hält fünf Tage lang an.

Rüttelfieber

Die Ausdauer wird bei einer Infektion um die Hälfte langsamer wiederhergestellt.
Ansteckung: Chauri, ausgelöste Fallen

Felsenhaxe

Der Kampf mit Nahkampfwaffen ist um 25 Prozent weniger erfolgreich.
Ansteckung: Füchse, Wölfe, ausgelöste Fallen

Sanguinare Vampiris

Die Gesundheit wird um 25 Punkte reduziert. Die Ansteckung kann übergehen in Vampirismus.
Ansteckung: bei Vampiren

Sinnesfluch

Wiederherstellung der Magicka geht um 50 Prozent langsamer vonstatten
Ansteckung: Säbelzahntiger, ausgelöste Fallen

Anmerkung: Bei Fallen passiert es eher selten, dass man sich ansteckt, aber zumindest die Chance besteht. Bei den aufgeführten Gegnern ist das Risiko schon größer.

Heilung durch Zaubertrank

Organisiert euch einen Zaubertrank der Krankheitsheilung (gibt es bei so gut wie jedem Alchemisten in Himmelsrand; guckt in Arcadias Kupferkessel in Weißlauf vorbei) und entleert die Flasche in euren Rachen. Kurz und schmerzlos – die Krankheit ist fort.

Heilung durch Schrein

Wesentlich billiger (wenn ihr den Trank nicht selber zusammenbraut) ist es, einen Schrein aufzusuchen und zu beten, wodurch ihr den Segen der Gottheit erhaltet und die Krankheit verschwindet. Der Segen der Gottheit hält acht Stunden lang und kann nicht mit einem weiteren Segen kombiniert werden.

Ach ja, wer sich mit einer Krankheit in einen Vampir oder einen Werwolf verwandelt, der wird die Krankheit ebenfalls los. Abgesehen davon, dass er danach eine wilde Bestie wird. Aber immerhin.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Creation Kit Trailer11 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: