Nach Erfüllung der Quest „Leidloses Erwachen“ beauftragt uns Astrid damit, Ciceros merkwürdigen Aktivitäten nachzugehen, weil er allem Anschein nach einen Anschlag oder ähnliches aus die Bruderschaft plant.

Er befindet sich in seinem Zimmer, auf dem Tisch von Astrid gibt es noch ein Buch mit Details zur Mutter der Nacht, damit man besser versteht, worum es geht. Wir sollen uns nämlich im Sarg der Mutter verstecken, um das Gespräch zwischen Cicero und demjenigen, mit dem er da angeblich so aufgeregt flüstert, zu belauschen.

Durchquert die Haupthalle mit dem Wasserfall nach Osten und haltet euch rechts. Öffnet die schwere Tür und knackt das Schloss am Sarg der Mutter der Nacht (Novize). Dann zwängt euch neben die vertrocknete Leiche und lasst euch einschließen. Belauscht nun im Dunkeln die bizarre Unterhaltung zwischen Cicero und.. na ja.. sich selbst. Die Mutter der Nacht redet stattdessen lieber mit euch und gibt euch neue Anweisungen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Wenn sich der Sarg wieder öffnet, dann nennt Cicero die Wort der Mutter, „Dunkelheit erhebt sich, wenn die Stille stirbt“, und lasst euch als Zuhörer feiern. Nach dem Tumult schwatzt ihr mit Astrid und erwähnt die Namen Amaund Motierre und die Location Volunruud. Astrid möchte nicht, dass ihr euch mit dem alten Mann trefft, weil ihr die Sache nicht ganz geheuer ist, und verweist euch erst mal an Nazir für einen Zusatzauftrag. Den müsst ihr zuerst erledigen. „Flüstern im Dunkeln“ endet an dieser Stelle.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: