Der Auftrag wird delikat. Wir sollen nicht nur eine Hochzeit platzen lassen, sondern auch gleich die Braut. Gut, es reicht, wenn sie erschlagen oder von einem gezielten Pfeil durchbohrt wird oder ähnliches. Jedenfalls ist das keine ungefährliche Sache. Die Hochzeit findet in Einsamkeit statt, und zwar im Tempel der Göttlichen. Was nicht unbedingt von Vorteil ist, denn alles trägt sich in einem abgesperrten Bereich neben dem Übungsplatz der Stadtwache zu.

Ein Eingang ist jedoch offen, und hier kann man die Reste der Hochzeitszeremonie verfolgen, die aber ziemlich schnell vorbei ist. Guckt euch um, unterhaltet euch ein wenig mit den Gästen, und wenig später stehen Vittoria und Asgeir Schnee-Schuh auf und gehen durch eine Tür auf einen kleinen Balkon, um eine Rede vor der Bevölkerung zu halten. Eure Chance.

Rennt schnell über den Übungsplatz zur Treppe und nach oben auf die Mauer. Ihr erreicht einen Punkt genau über dem Balkon, ein lockerer Wasserspeier daneben. Betätigt diesen, um die Falle auszulösen, und bleibt schön in der Hocke. Ihr dürft auf keinen Fall gesehen werden, und es dauert eine Weile, bis sich die Menge einigermaßen beruhigt hat.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Guckt auf keinen Fall in den Innenhof hinein, wo eben das Unglück geschehen ist, sonst würden die Hochzeitsgäste sauer und bewaffnet in eure Richtung stürmen. Jetzt müsst ihr schleichend hier herauskommen, was sich als mühselig erweisen kann, immerhin stürmen auch Wachen auf die Mauern, mal früher, mal später. Im Falle eines Kampfes mit den Stadtwachen wird euch übrigens der Argonier Veezara unterstützen, aber wirklich empfehlenswert ist das nicht.

Am besten schubst ihr den Wasserspeier runter und schleicht gleich danach links die kleine Treppe hoch, um hinter dem Turm in Deckung zu gehen. Es kann passieren, dass Veezara hier auftaucht und nach unten in den Hof rennt, um die Wachen abzulenken. Bleibt in der Hocke und achtet auf die Texteinblendung. Wenn „Versteckt“ zu lesen ist, öffnet die Weltkarte und reist zurück zur Zuflucht. Man muss ein wenig herumprobieren.

Wer mag, kann rechts neben dem Wasserspeier der Mauer folgen, bis er die Tür zum Tempel der Göttlichen erreicht. Schnell sein und einen Pfeil versenken, wenn Vittoria wieder den Balkon verlassen will – oder noch während sie zu den Leuten spricht, um den Bonus zu bekommen. Dann ganz fix in die Hocke gehen und warten, bis „Versteckt“ zu lesen ist. Habt ihr Glück, könnt ihr die Weltkarte öffnen und per Schnellreise verschwinden. So hat keiner etwas mitbekommen. Zurück zur Zuflucht.

Astrid ist begeistert von dem Auftritt und überreicht euch „Assassinengeist“, einen Spruch zum Beschwören eines geisterhaften Assassinen. Falls es mal eng werden sollte. Habt ihr es geschafft, das Bonusziel zu erfüllen, gibt es noch 1000 Goldstücke obendrauf. „Überwindung der Sicherheitsmaßnahmen“ startet an dieser Stelle.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: