Nach der Nummer mit der Mutter der Nacht im Sarg sollen Nazirs Aufträge dabei helfen, die Zeit zu überbrücken, bis Astrid die Geschehnisse überdacht hat. Es werden zwei neue Ziele zum Abschuss freigegeben. Der eine ist Hern, ein Vampir, der sich bei der Halbmondmühle aufhält, zwischen dem Nebelbannerturm und Ilinaltas Tiefe, gar nicht so weit entfernt von der Zuflucht der Dunklen Bruderschaft. Kann man in ein paar Minuten auch zu Fuß erreichen.

Klar, dass ein Vampir tagsüber im Haus hockt – Tür knacken und Hausfriedensbruch begehen ist keine so gute Idee. Nachts verlässt er es. Seid aber vorsichtig und greift ihn nicht gleich unbehelligt an – auf euren Kopf würde ein Kopfgeld ausgesetzt. Im Dialog könnt ihr ihn provozieren, damit er zuerst die Waffe erhebt. Besiegt ihr ihn, greift auch seine Frau Hert an, aber die ist kein Problem. Lohn von Nazir: 500 Gold.

Hinweis: Das Erfüllen dieses einen Auftrags reicht schon, damit Astrid bereit ist, euch den Instruktionen der Mutter nachgehen zu lassen. Es folgt die Quest „Jenseits der Stille“.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Töte Lurbuk

Ein Barde, der sich im Gasthaus Moorblick von Morthal aufhält. Reist dorthin und sucht den untalentierten Kerl, für den so viele Auftraggeber zusammenkamen, dass es ein wahres Fest ist. Der Ork sitzt oft im Nebenzimmer. Schweigt im Dialog einfach, um zu sehen, wie schlecht er singt. Nicht, dass es einem Assassinen leidtäte, also wartet, bis er alleine im Zimmer sitzt und zieht ihm eins über.

Es gibt noch einen kleinen Trick, falls er sich im Hauptraum auf die Bank an den Tisch setzt: Ist außer ihm nur die Wirtin anwesend, dann geht in die Hocke und stellt euch seitlich so hin, dass weder der Barde noch die Wirtin euch sehen (die hölzernen Pfeiler helfen), feuert dann einen Pfeil, der sitzen muss – und schon ist das Problem aus der Welt. Nazir lässt 500 Gold springen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: