Die Sturmmäntel: Schlacht um Festung Hraggstand / Schlacht um Einsamkeit

Stein-Faust möchte, dass ihr die Festung Hraggstand einnehmt. Um euch mit den anderen Sturmmänteln zu treffen, müsst ihr noch ein Stück weit nach Norden reisen. Von Drachenbrügge aus könnt ihr nach Norden laufen, leicht westlich zwischen dem Gebirge hindurch und dann die Straße nach Osten. Ihr trefft eure Kameraden ein Stück weit neben der T-Kreuzung.

Lauft nun zu den Sturmmänteln und stürmt mit ihnen auf die Festung zu. Wenn ihr rechts an der Mauer vorbeilauft, könnt ihr die Burg von der Seite betreten und den kaiserlichen Soldaten in den Rücken fallen. Seid im Hof besonders vorsichtig, da sich Bogenschützen oberhalb eurer Position befinden.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Es ist also ratsam, zunächst nach oben zu laufen und die Fernkämpfer zur Strecke zu bringen, bevor ihr euch um die anderen Gegner kümmert. Beschwörer haben hier eine gute Position für einen Feuer- oder Sturmatronachen.

Im Notfall könnt ihr euch auch auf die Sturmmäntel verlassen, da sie den Feinden in Lebenspunkten und Angriffskraft weit überlegen sind. Kehrt nun in das Lager bei Haafingar zurück und berichtet Galmar von eurem Sieg.

Die Schlacht um Einsamkeit

Um die erforderte Position zu erreichen, solltet ihr vom Militärlager "Einsamkeit" aus nach Norden reisen. Folgt am besten dem Straßenverlauf nach Nordosten, bis ihr kurz vor den Stadttoten auf Ulfric und seine Leute stoßt. Hört euch seine faszinierende Rede an.

Im ersten Bereich des Hofs habt ihr im Grunde eine riesige Klopperei. Ständig tauchen Nah- und Fernkämpfer auf und wollen euch ans Leder. Bogenschützen sollten so schnell wie möglich die Steintreppe erklimmen und die erhöhte Position ausnutzen.

Magier und Krieger bleiben stattdessen im Kreis der Sturmmäntel und rücken Stück für Stück vor. Habt ihr die ersten Wellen abgewehrt, lauft nach Osten, zerstört das Hindernis und lauft weiter (Hattet ihr eben Probleme im Kampf? Dann wartet lieber auf die anderen Sturmmäntel).

In diesem Bereich geht es fast so ruppig zu wie eben. Holt euch zuallererst die Bogenschützen im Hintergrund; die Nahkämpfer könnt ihr getrost den anderen überlassen. Solltet ihr keine Schwierigkeiten haben, könnt ihr euch auch ganz im Westen zu den Hindernissen stellen und Nachzüglern der Kaiserlichen in den Rücken fallen.

Hier geht es dann auch weiter. Zerstört die Barrikade und lauft gen Westen. Der große Platz hier eignet sich wunderbar für einen Frost-Atronachen. Bogenschützen laufen über den Platz und besetzen die erhöhte Position, während Nahkämpfer bei der Gruppe bleiben sollten.

Betretet nun Schloss Elend im Westen. Wartet nun die Unterhaltung zwischen Ulfric und dem Legaten ab. Es kommt zum Kampf gegen Rikke, den ihr im Notfall getrost den anderen beiden überlassen könnt. Ansonsten achtet ein wenig auf eure Gesundheit und ihr solltet kein Problem bekommen. Ihr könnt nun die Ehre übernehmen, den General zu töten. An der Geschichte ändert das aber nichts Maßgebliches. Entscheidet euch also, wie ihr es für richtig haltet.

Folgt Ulfric im Anschluss nach draußen und lauscht einer weiteren seiner heißblütigen Reden; im Anschluss ist diese Quest beendet und Himmelrand in den Händen der Sturmmäntel. Besitzt ihr in Windhelm ein Haus und habt fünf Menschen in Ostmarsch geholfen, bietet euch Ulfric zudem die Position des Thane an.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: