Die letzten beiden Festungen müssen zurückerobert werden, damit es den Sturmmänteln und ihrem Anführer Ulfric endgültig an den Kragen gehe kann.

Schlacht um Festung Sonnwacht

Die Festung ist ein Stück südöstlich von Rorikstatt. Trefft die Truppen davor, die bereits zum Angriff Spalier stehen, und folgt ihnen Seite an Seite hoch zur Festung. Dieser Kampf ist wieder an die Prozentanzeige gekoppelt, die angibt, wie viele Angreifer noch verblieben sind. Vor den Toren der Festung solltet ihr euch zuerst mit Pfeil und Bogen um die Gegner auf den Mauern kümmern.

Passt auf, dass keine Sturmmäntel durchs Tor vorkommen und an den Barrikaden vorbeirennen, um euch anzugreifen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Sobald alle Schützen auf den Mauern ausgeschaltet sind, rennt ihr ins Innere der Burg. Hier gibt es ebenfalls jede Menge Angreifer, die euch von erhöhten Positionen angreifen. Macht mit Pfeil und Bogen klar Schiff. Witzig: Mit dem Schrei „Unerbittliche Macht“ könnt ihr die Sturmmäntel von den Mauern schleudern, falls sich die Gelegenheit bietet. Haltet an der Seite eurer Verbündeten nun einfach lange genug durch, bis die feindliche Streitmacht bezwungen und die Festung eingenommen ist.

Im Blauen Palast meldet ihr euch zurück beim General Tullius und holt euch neue Befehle. Der letzte Schlag steht allmählich bevor.

Schlacht um Festung Amol

Das nächste Ziel ist die Festung Amol, und zwar nördlich von Ivarstatt. Reist zu Hillgrunds Grab und trefft euch mit euren Verbündeten ein Stück östlich, wo der Sturm auf die Burg beginnt. Folgt den kaiserlichen Soldaten, bis ihr die Mauern der Burg erreicht. Das Spielchen ist dasselbe wie immer: Zückt den Bogen, sobald ihr angekommen seid, und konzentriert euch auf die Verteidiger auf den Mauern. Wieder einmal müsst ihr die Schlacht aufrechter- und die Oberhand behalten, bis die Prozentanzeige bei Null angekommen ist.

Erobert schnell den Innenhof und lauft dann mit den Soldaten dorthin, wo stets neue Sturmmäntel auftauchen. Schlagt die Angreifer zurück und verteidigt euch so lange, bis kein Nachschub mehr kommt. In dem ganzen Tumult ist es ein Leichtes, die Sturmmäntel von hinten zu erwischen und ihnen in den Rücken zu fallen.

Da eure Verbündeten wie immer prima mithelfen, schafft ihr auch diesen Kampf. Achtet stets auf die Mauern, da hier neue Bogenschützenstellung beziehen, aber im Großen und Ganzen verläuft die Schlacht ohne große Überraschungen. Kämpft einfach wie immer, und sobald die Sturmmäntel fliehen, ist Quest erledigt. Meldet euch danach im kaiserlichen Lager von Ostmarsch. Sobald Legat Rikke informiert wurde, steht die Schlacht um Windhelm an. Der letzte Ansturm. Jetzt heißt es: sie oder wir.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: