Akademie von Winterfeste: Der Stab des Magnus
Um diese Quest beginnen zu können, müsst ihr zuerst die Quest "Enthüllung des Ungesehenen"abschließen. Sollte dies der Fall sein, müsst ihr nach Labyrinthion reisen, um den Stab des Magnus in euren Besitz zu bringen. Das Labyrinth befindet sich Südöstlich von Morthal und nördlich von Redorans Zuflucht. Der zweite Ort ist auch eine gute Ausgangsposition, um euer Ziel zu erreichen.

Lauft von hier aus nach Nordwesten und peilt das schmale Tal im Gebirge an. Ihr müsstet an Drelas' Hütte vorbeikommen. Von hier aus geht es nach Nordwesten. Wenn ihr durch das verschneite Gebiet des Gebirges lauft, solltet ihr euer Ziel in wenigen Minuten erreicht haben.

Lauft nun die Treppen nach oben und betretet den Ort durch den großen Steinkreis im Süden. Wartet nun kurz, bis die Illusion aus der Vergangenheit sich wieder verflüchtigt, und schnappt euch dann rechts auf dem Tisch das Zauberbuch "Telekinese" und unbedingt auch den Trank zur Frostresistenz. Geht nun weiter nach Norden und öffnet die große Eisentür. Folgt dann dem Gang dahinter. Benutzt kurz vor dem Gitter den Hebel links an der Wand. Das Tor öffnet sich und ihr macht euch besser auf einen Kampf gefasst.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - E3 2017: Switch Version13 weitere Videos

Ihr bekommt es nun mit magiebegabten Skeletten und einem untoten Skelettdrachen zu tun. Wirklich harte Gegner. Kümmert euch in jedem Fall erst um die "normalen" Skelette und bleibt dem Drachen so weit wie möglich fern. Sein Eisatem hat nicht nur eine enorme Reichweite, er zieht euch auch enorm viel Lebenspunkte ab. Wenn ihr jedoch den eben beschriebenen Trank zur Frostresistenz zu euch nehmt, müsst ihr euch nicht mehr allzu viele Sorgen machen. Beeilt euch aber trotzdem, denn der Trank hält nicht ewig an.

Geht jetzt weiter nach Osten und schaut euch dort die nächste Vision an. Geht nun rechts zu der großen Tür und betretet den Abgrund.

Nehmt erst den linken Weg, um einen Heiltrank der starken Heilung und einen Rubin einzusacken, und folgt dann dem rechten Weg. Die vereiste Tür zu eurer Rechten müsst ihr mit einem Flammenzauber öffnen. Solltet ihr keinen kennen, findet ihr südlich eurer Position das Zauberbuch "Flammen".

Geht nun durch die Tür und stellt euch hier einigen Draugr. Wenn ihr auf Abstand bleibt und nicht unvorsichtig am Rand herumspringt, solltet ihr keine Probleme haben. Folgt dann dem Weg nach unten (Alternativ könnt ihr auch direkt ganz nach unten in das Wasser springen. Möglicherweise bleibt dann aber euer Verbündeter auf der Strecke).

Folgt nun erst einmal dem Gang im Norden (wo die Draugr herkamen). Nähert euch der Tür am Ende nur vorsichtig, da sie eine elektrische Entladung auslöst, sobald ihr euch ihr nähert. Dies könnt ihr mit einem Fernkampfangriff oder Magier frühzeitig auslösen.

In dem Raum dahinter findet ihre viele Zutaten, ein Alchemielabor und das Zauberbuch "Gleichgewicht". Außerdem einen Arkanen Verzauberer und etwas Gold. Geht nun zu der Rampe zurück. Ganz am Rand könnt ihr der Rampe an der Wand entlang nach unten folgen. Springt ganz im Westen auf die andere Seite und folgt dem Weg. Ein weiterer Draugrwicht stellt sich euch in den Weg. Seid vorsichtig, aber macht euch nicht zu viele Sorgen; so stark sind die Biester mittlerweile auch nicht mehr.

Folgt der Treppe nach unten und dann durch die Tür und Richtung Norden. Betretet hier die Durchgangsroute. Geht geradeaus, tötet das Skelett und den Draugr. Wenn ihr es schafft, das Eisentor zu öffnen, findet ihr dahinter noch einiges an Gold und Utensilien. Der Weg hier überschneidet sich bereits nach wenigen Metern mit dem regulären Weg. Es ist also egal, wo ihr weiterlauft.

Folgt nun dem Wasserverlauf nach Westen. Unterhalb der folgenden Treppe geht es im Osten weiter. Passt aber auf, da in dem schmalen Gang ein Troll auf euch lauert. Lockt ihn lieber in den großen Raum, aus dem ihr eben gekommen seid. Hier habt ihr bessere Möglichkeiten, gegen ihn zu kämpfen. Lauft nun nach Norden und von dort aus nach Westen. Achtet aber auf den Skelettbogenschützen auf der Mauer. Dieser lässt sich leicht mit ein, zwei Fernkampfangriffen töten oder ihr lauft einfach an ihm vorbei.

Im beschriebenen Gang im Westen erwartet euch ein weiterer Troll. Ihr könnt die Säule in der Mitte nutzen, um seinen Angriffen auszuweichen. Lauft einfach immer drum herum. Der Troll ist zu langsam, um mit euch mitzuhalten. Einige Meter weiter dahinter findet ihr noch einen Troll. Macht mit ihm dasselbe und schnappt euch nun das Gold und die Schatzstücke aus der Urne und der Truhe. Geht in den letzten Raum zurück, benutzt den Schalter neben dem Gitter und lauft im Anschluss weiter.

Weiter im Norden müsst ihr gegen die Irrlichtmutter antreten. An sich kein schwerer Gegner, wenn ihr aufpasst, nicht zu oft von ihrer Magie getroffen zu werden. Weicht am besten aus und kontert nach jedem Angriff ihrerseits. Schaltet zuvor alle Irrlichter aus, damit sie euch nicht in den Rücken fallen.

Nutzt die Steinsäulen im Raum, um euch vor ihren wütenden Eisattacken zu schützen, und nehmt einen Schutztrank zu euch, wenn ihr noch einen besitzt. Im schlimmsten Fall überlasst ihr den Kampf euren Verbündeten und gebt Unterstützung aus zweiter Reihe.

Oberhalb der Treppe findet ihr in einer Truhe noch die Eisenrüstung. Lauft im Anschluss weiter nach Osten. Tötet nun den Feuergeist in der magischen Tür und öffnet diese mit einem Eisangriff. Öffnet danach das Gitter links von euch und seht euch die nächste Illusion an.

Lauft nun nach Osten, tötet die beiden Draugr und folgt dem Weg. Alternativ könnt ihr auch das Gitter im Boden öffnen und runterspringen. Beide Wege führen zum gleichen Ziel. Dort angekommen stellen sich euch zwei Draugrwichte entgegen. Bleibt also stets in Bewegung und lasst euch nicht in eine Ecke drängen.

Wenn ihr nun weitergeht, stellt sich euch ein weiterer Draugrwicht entgegen. Dieser hat jedoch eine besondere Waffe, die euch zusätzlich zu jedem Treffer Lebensenergie abzieht. Seid also besonders vorsichtig... Und nehmt ihm die Waffe nach seinem Tod ab.

Nun kommt ihr in den Raum, den ihr über das Gitter bereits erreichen konntet. Folgt erneut der Zielmarkierung und betretet die Tribüne!

Folgt dem Tunnelverlauf und vernichtet auf diesem Weg einige Draugr und Kriegshundgeister. Schnappt euch am Ende des Ganges (wo der erste Draugrwicht der Region auftaucht) unbedingt das Zauberbuch: "Beständiger Schutz". In der Truhe daneben findet ihr noch einige nützliche Items. Geht nun weiter.

Im nächsten Gang wird es knifflig. Die Kristalle an den Wänden greifen euch mit Magie an, wenn ihr euch ihnen nähert, und die am Ende des Ganges beschießen euch dauerhaft mit Feuerbällen. Wenn ihr bereits ein hohes Level habt, könnt ihr den eben gefundenen Zauber verwenden, um die Angriffe abzuwehren. Einfacher ist es aber, mit dem Schrei "Wirbelwindsprint" einfach zum Ende des Ganges zu sprinten. Biegt sofort rechts ab und folgt dem neuen Weg. Die Geister, die euch hier erwarten, sollten kaum ein Problem darstellen.

Bevor ihr in die Höhle hinabsteigt, könnte ihr links die Rampe hinauf laufen; hier findet ihr noch einige Tränke und Gold. Lauft nun in Richtung Osten weiter. Hinter der verschlossenen Tür im Süden findet ihr noch Tränke und das Ebenerzschild. Außerdem steckt im Feuerkelch der "Gewetzte Alte Nordzweihänder der sengenden Hitze". Geht nun den Gang gegenüber weiter.

Öffnet die große Eisentür und ihr begegnet dem Draugrtodesfürsten. Dieser verdammte Mistkerl macht sehr viel Schaden und kann auch eine Menge ab. Nutzt den Aufbau des Raumes, um euch immer mal wieder in Sicherheit zu bringen. Außerdem dürft ihr nie zu lange in den Nahkampf mit ihm gehen, da er euch gleichzeitig mit jedem Angriff Gesundheit raubt (Bluträuber).

Links hinter dem Thron lernt ihr das Wort der Macht: "Zeit; Zeit verlangsamen". Nun geht es weiter den Gang entlang nach Westen. Die Draugrgeiseln und der beschworene Frost-Atronach machen euch nun das Leben sehr schwer, vor allem da ihr gerade wieder all euer Mana verloren habt. Nutzt unbedingt einen Trank. Ignoriert den beschworenen Geist und kümmert euch nur um die Draugr. Mit ihnen verschwindet auch er.

Nun geht es weiter nach Westen und lauscht hier erneut einer Illusion. Von hier aus geht es nach Süden; öffnet die große Eisentür und lauft über die Treppen zu den gebannten Zauberern. Vernichtet beide!

Nun geht es in den Kampf gegen Morokai. Da dieser zusätzlich zu seiner beeindruckenden Macht auch noch Atronachen beschwören kann, wird das kein leichter Kampf. Nutzt alles an Tränken, was ihr habt, und vermeidet es, die beschworenen Gegner zu lange am Leben zu lassen.

Zusätzlich komm noch erschwerend hinzu, dass Morokai nicht durch Magie verletzt werden kann. Euch bleibt also nicht anderes übrig, als zur Waffe zu greifen. Kümmert euch genau wie zuvor erst um seine Atronachen und dann um ihn. Sobald er eine Salve Blitze auf euch abfeuert, solltet ihr jedoch die Flucht ergreifen.

Besonders große Chancen habt ihr, wenn ihr euch komplett in eine Rüstung schmeißt; in der linken Hand eine Beschwörung, in der rechten ein Schwert. Beschmiert das Schwert mit Giften und tretet dann in den Kampf.

Habt ihr Morokai besiegt, nehmt den Stab des Magnus an euch und die Maske des Morokai. Folgt dann der Wegmarkierung nach Osten; ihr erreicht den Ausgang über die Treppe an der linken Seite. Am Ende des Gangs trefft ihr auf Estormo. Nutzt den gerade gefundenen Stab, um dem Narren zu zeigen, wie mächtig ihr wirklich seid. Verlasst diesen schrecklichen Ort nun über die Treppe nach Süden. Nun geht es zurück zur Akademie. Reist dafür nach Winterfeste, denn die Schule selbst ist nicht mehr anwählbar.

Lauft nun über die Brücke und sprecht kurz vor dem Eingang der Akademie mit Tolfdir. Damit endet die Quest und "Das Auge von Magnus" beginnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: