Bethesdas Peter Hines ließ durchblicken, dass die brandneue Creation Engine in Zukunft auch bei anderen Titeln des Unternehmens zum Einsatz kommen wird. Bedeutet das also, dass die Gamebryo Engine endgültig ausgedient hat und uns vielleicht sogar ein hübscheres Ödland erwartet?

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Kommt ein Fallout mit Skyrim-Engine?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 245/2501/1
Optisch macht Skyrim einiges her.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ihren Einstand feiert die neue Engine mit dem Rollenspiel The Elder Scrolls 5: Skyrim und ermöglicht etwa dynamischen Schnee, der sich physikalisch korrekt auf Objekte niederlegen soll. Das nächste Projekt von Bethesda soll auch mit der Creation Engine betrieben werden, doch was sich dahinter verbirgt, wollte Hines nicht verraten. Vielleicht ein neues Fallout?

"An was auch immer Bethesda nach Skyrim arbeiten wird, es wird die Vorteile der neuen Technologie nutzen, die wir entwickelt haben. Was es aber für ein Projekt ist und wie es aussieht, bleibt abzuwarten. Im Moment kommt sie [die Engine] bei Skyrim zum Einsatz, auf das wir uns auch aktuell konzentrieren. Wir werden nicht verraten, an was wir als nächstes arbeiten", so Hines.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.