Je nachdem, in welchen Fähigkeiten man seinen Helden in The Elder Scrolls 5: Skyrim verbessern möchte, dauert die Entwicklung eine gewisse Zeit. Wem das zu lange dauert, kann sich dem ein oder anderen Trick bedienen, wie beispielsweise folgendes Video zeigt.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Cheaten mit LEGO

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Elder Scrolls 5: Skyrim
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Wirkt bedrohlich, ist in Wirklichkeit aber harmlos und dient nur zum Cheaten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort war ein Spieler so kreativ, dass er sich mit LEGO eine Mechanik für seinen PS3-Controller gebaut hat, mit der er einen Wiederherstellungszauber bzw. Heilung ganz automatisch wirkt. Doch damit man das Ganze auch verbessert, bedarf es schon ein wenig mehr.

Er stellte seinen Helden also auf eine Feuerfalle und aktivierte diese LEGO-Mechanik, wodurch in regelmäßigen Abständen der Zauber gewirkt und somit die Gesundheit wieder aufgefrischt wird. In den Ruhepausen der Mechanik wird die Gesundheit durch das Feuer abgezogen und das Magicka regeneriert sich.

Der Spieler braucht währenddessen nichts zu tun und kann sich anderen Dingen widmen. Wer das Rollenspiel lieber richtig genießen möchte und vom Cheaten Abstand halten will, aber dennoch feststeckt, sollte mal bei unserer Komplettlösung vorbeischauen. Außerdem erfahrt ihr über Skyrim mehr in unserem Test.

Und wenn wir schon dabei sind: In unserer Komplettlösung findet ihr nun auch Grafik- und Performance-Tipps.

14 weitere Videos

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.