Bethesdas Art Director Matt Carofano ließ in einem Interview wissen, dass The Elder Scrolls 5: Skyrim zum Release nicht ohne Bugs auskommen wird.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Bugs zum Release

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 223/2451/245
In den letzten Bethesda-Spielen gab es Bugs, die ein Weiterkommen verhinderten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir fingen viel früher damit an, das Spiel zu testen und haben das gesamte Team mit eingebunden. Wir versuchen alles, so viele Bugs wie möglich zu beseitigen. Wir wissen allerdings auch, dass es eine riesiege, offene Welt ist", sagte Carofano.

"Es gibt unendlich viele Situationen, in die man kommen kann. Daher wird es auch einige Dinge geben, bei denen wir uns wünschten, dass wir sie hätten beseitigen können. Wir setzen jedoch alles daran, um das bestmögliche Spiel abzuliefern."

Da die Welt also enorm umfangreich und komplex ist, wird es hier und da noch ein paar Fehler geben. Um welche es sich dabei genau handelt und ob sie zeitnah zum Release mit einem Patch behoben werden, ist unklar.

Unter anderem hatten zum Release The Elder Scrolls IV: Oblivion und Fallout 3 zahlreiche Bugs, die erst nach und nach behoben wurden. Von Fallout: New Vegas ganz zu schweigen, auch wenn das Rollenspiel nicht direkt von Bethesda kommt.

Wer mehr über Skyrim erfahren möchte, sollte sich unsere aktuelle Vorschau durchlesen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.