Modding kann sich auszahlen, wenn man in der Spieleindustrie einen Job finden möchte. Modder Alexander J. Velicky, der die bekannte Mod Falskaar für The Elder Scrolls 5: Skyrim erstellte, konnte tatsächlich Fuß in der Branche fassen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim - Bekannter Skyrim-Modder arbeitet jetzt bei Bungie

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Elder Scrolls 5: Skyrim
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 245/2461/246
Geduld und Fleiß kann sich auszahlen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dieser Mod bewarb er sich bei Bethesda um einen Job und landete am Ende beim ehemaligen Halo-Entwickler Bungie. Velicky wollte nach eigenen Angaben schon immer einen professionellen Design-Job ausüben und hat dafür einiges gegeben.

Er versicherte sich dabei immer wieder, dass er mit seinen Werken eine angemessene Erfolgschance hatte. Nachdem er sich bei vielen Unternehmen beworben hatte, kam er ausgerechnet in dem unter, bei dem er sich keine Chancen versprach.

Für ihn sei Bungie ein großartiges Unternehmen mit einem tollen Team. Er wisse auch, dass er sehr viel Glück hatte, diese Chance zu erhalten. "Habt nie Angst, es zu versuchen", so Velicky.

Dem Modding will er übrigens nicht den Rücken kehren, hat er doch noch ein paar Pläne für seine Skyrim-Mod. Und sollte Fallout 4 eines Tages Realität werden, könnte er sich auch hier ein neues Mod-Projekt vorstellen.

The Elder Scrolls 5: Skyrim ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.