The Division 2 erscheint für den PC über Uplay und den Epic Games Store. Dies hat Ubisoft schon vor einer Weile bekanntgegeben und damit Steam einen Riegel vorgeschoben. Jetzt haben sich die Verantwortlich erklärt. Mit dieser Maßnahme soll Uplay, Ubisofts eigene Plattform, vorangetrieben werden.

Gameplay aus The Division 2.

The Division 2 - E3 2018: Gameplay Trailer2 weitere Videos

Mit diesem Deal ergreifen wir die Möglichkeit, die Spielerzahl in unserem eigenen Store zu erhöhen“, so Ubisoft CEO Yves Guillemot in einem Investorenmeeting (via VG247). „Zeitgleich unterstützen wir einen Partner, der unsere Spiele sehr hoch schätzt und materiell einfach bessere Konditionen bietet. Wir glauben, dass sich dieser Deal auf lange Sicht positiv auf Ubisoft auswirken wird.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Der Erfolg gibt ihnen Recht

Der Epic Store scheint Uplay schon zu helfen.

Im Vergleich zum ersten Division sollen die Vorbestellungen auf Uplay etwa sechs Mal so hoch sein. Von daher scheint der Plan von Ubisoft durchaus aufzugehen. Solang Uplay und der Epic Games Store in Sachen Qualität mit Steam mithalten können, dürfte es bei den Spielern am Ende auch kein Problem geben.

The Division 2 ist seit dem 15. März 2019 für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Jetzt bei Amazon kaufen.