Die letzte verfügbare Nebenmission, bevor ihr euch zum letzten Kampf gegen die Aliens aufmacht, startet auf einer kleinen Landstraße, welche an einem Hang entlang vorbei an einer Tankstelle führt. Links von der Tankstelle beginnt ihr euren Weg und lauft den Hang hinauf, vorbei an einem roten Autowrack, bis ihr einen zerstörten Truck erreicht. An diesem müsst ihr euch rechts halten, um einen kleinen Pfad entdecken zu können, über den ihr die blockierte Straßenpassage umgehen könnt.

Sobald ihr auf der anderen Seite der Baumstämme angekommen seid, könnt ihr dem Verlauf der Straße weiter folgen. Nach nur wenigen Schritten erreicht ihr eine Art Sägewerk, bei dem sich die ersten Outsider aufhalten. Oberste Priorität hat für euch der Schild-Commander. Ansonsten bekommt ihr es mit mehreren Drohnen, einem normalen Muton und noch mehreren gewöhnlichen Outsidern sowie Sektoiden zu tun. Habt ihr alle feindlichen Kräfte ausgeschaltet, setzt ihr den Weg fort und geht auf der anderen Seite des Geländes durch das Metalltor hinein. Ihr befindet euch jetzt im Inneren des Aliengebäudes, wo ihr auch mehrere Energiekisten findet, mit denen ihr die Magazine eurer Alienwaffen auffüllen könnt.

Lauft nun zu der großen Lichtsäule in der Mitte des Raumes und aktiviert den Schalter, um die Alientechnik zu manipulieren. Dies bleibt leider nicht unbemerkt und ihr müsst euch nun gegen einen herannahenden Sicherheitstrupp der Aliens zur Wehr setzen. Die Außerirdischen betreten den Raum durch die hintere Seite, indem sie die Laserwand deaktivieren. Neben verschiedenen Outsidern müsst ihr es auch wieder mit einem Elite-Muton aufnehmen. Bei uns ließ sich dieser mit Carters Anheben Fähigkeit und einer ordentlichen Salve aus der Plasma-Gatlingkanone ziemlich schnell ausschalten, sodass die übrigen Feinde nur noch eine Formsache waren. Ihr könnt den Elite-Muton aber auch mit allerlei anderen Fähigkeiten eurer Agents zusetzen und ausschalten.

The Bureau: XCOM Declassified - Überleben, Anpassen, Siegen15 weitere Videos

Nach dem Kampf müsst ihr einen Weg zurück zu eurer Landeposition bei der Tankstelle finden, doch unglücklicherweise antwortet Barnes nicht mehr auf eure Funksprüche und desweiteren müsst ihr einen neuen Weg zurück finden. Lauft daher in den jetzt zugänglichen Bereich, aus dem das Sicherheitskommando gekommen war und folgt dem Weg rechts entlang. Ihr müsst dabei eine weitere Tür öffnen und im Anschluss wieder einen kleinen Hang hinunter springen, um euren Weg fortzusetzen. Nach einigen Metern erreicht ihr ein kleines Häuschen am Wasser, bei dem sich ein abgestellter Wagen und eine Nachschub-Station befindet.

Nachdem ihr eure Waffen bei Bedarf ausgetauscht oder Munition aufgefüllt habt, lauft ihr gerade aus weiter und haltet euch rechts. Ihr sollten kurz darauf bei der nächsten kleinen Klippe ankommen, die ihr hinunterspringen müsst, um weiterzukommen. Nachdem ihr ein kleines Stück weitergelaufen seit, erreicht ihr eine unfertige Holzhütten, an denen die nächsten Outsider ihre Runden drehen. Sobald ihr sie angreift, landet im vorderen Bereich noch eine Verstärkungskapsel, die weitere Gegner heranschafft. Schaltet die Kapsel mit oberster Priorität aus und kümmert euch dann um die restlichen Aliens.

Sobald ihr etwas weiter nach hinten geht, schlägt dort eine weitere Kapsel ein. Auch diese ist natürlich euer oberstes Ziel, wobei ihr eventuell den Tech-Commander beschäftigen müsst (Gedankenkontrolle oder Anheben), damit ihr die Kapsel zerstören könnt, bevor er sie repariert. Habt ihr die Quelle für Verstärkung ausgeschaltet, könnt ihr euch in Ruhe um die verbliebenen Aliens kümmern. Am Schluss gilt es noch einen Raketenturm auszuschalten und dann könnt ihr euren Weg in Ruhe fortsetzen. Wobei in Ruhe vielleicht der falsche Ausdruck ist, in Rauch wäre treffender. Der nächste Raum, welchen ihr durchqueren müsst, ist nämlich komplett mit Rauch gefüllt.

Ihr solltet dennoch nicht zu schnell und kopflos hindurchlaufen, denn auf der linken Seite könnt ihr auf einer Kiste den Plan für das Infanterie-Backpack finden. Verlasst nun die Räucherkammer und folgt dem dahinter liegenden Waldweg bis zur nächsten Klippe. Unten angekommen könnt ihr rechts zwischen etwas Rauch bereits die Tankstelle erkennen. Lauft nun darauf zu und ihr bekommt ihr dem folgenden Gespräch zwischen Carter und seinem Team euren nächsten Auftrag. Ihr sollt auf das Dach des Gebäudes gehen, um mit der großen Antenne einen besseren Empfang zu bekommen und den Skyranger zu kontaktieren.

Oben auf dem Dach findet ihr mal wieder eine Steuerkonsole, mit der ihr Barnes anfunken könnt. Dieser sagt euch, dass euch ein Angriff bevorsteht und ihr die Landefläche sichern müsst, damit er euch und euer Team zurück zur Zentrale bringen kann. In alter Manier müsst ihr euch also eine günstige Position auf dem Dach suchen und euch gegen alle ankommenden Wellen von Angreifern durchsetzen. Dabei gestaltet sich der Kampf durchaus aus anspruchsvoller als für eine Nebenmission erwartet.

Eine besonders nützliche Fähigkeit, wenn ihr sie denn in eurem Squad dabei habt gerade, ist das Minenlegen des Pioniers. Damit könnt ihr den einzigen Zugang zum Dach, die kleine Holztreppe, wunderbar verminen und sichern. Besonders gegen Ende werdet ihr es mit sehr vielen Feinden zu tun haben und es ist nicht unwahrscheinlich, dass es mindestens einem gelingt auf die Rückseite der Tankstelle zu laufen und euch von hinten zu überraschen. Eine einzige Mine sichert euch dagegen wunderbar ab und da die Abklingzeit nicht allzu hoch ist, könnt ihr sie auch einfach neu legen, sollte die erste hoch gegangen sein.

Aber zurück zum Angriff. Die erste Welle besteht aus vier Outsidern, welche aus der ersten abgeworfenen Kapsel auf euch zu strömen. Je nachdem welche Agents ihr in eurem Squad habt und welche Fähigkeiten sie besitzen, könnt ihr diese erste Welle einfacher oder schwerer ausschalten. Wir hatten glücklicherweise den Aufklärer Agenten bei uns, welcher auf Stufe 5 den Artillerieschlag lernt. Damit konnten wir alle 4 Feinde, die sich hinter der ersten Deckung versteckt hatten, sowie auch die Kapsel auf einen Schlag ausschalten. Wenn euch diese Möglichkeit ebenfalls offen steht, solltet ihr sie wahrnehmen.

Danach schlägt eine weitere Kapsel weiter links ein, die einige Outsider, sowie Drohnen absetzt. Zwar hat auch hier die Kapsel die höchste Priorität, wie auch bei den kommenden Wellen, doch falls ihr durch das Gegenfeuer nicht wirklich gut zum Feuern kommt, könnt ihr euch auch zuerst der Drohnen entledigen. Sobald ihr auch diese Welle besiegt habt, geht der Kampf allerdings erst richtig los. Nun kommt neben einer neuen Verstärkungskapsel auch noch ein großes Kampfschiff dazu, eine schwere gepanzerte und bewaffnete Version eines Truppentransporters, die glücklicherweise keine Feinde absetzt.

Haltet an eurer Strategie fest und versucht weiterhin zuerst die Kapseln auszuschalten, um weiteren Nachschub zu vermeiden und kümmert euch wann immer ihr könnt um das Schiff. Auch solltet ihr an dieser Stelle nicht mit Spezialfähigkeiten geizen. Vor allem Fähigkeiten, die euch die unten herumlaufenden Outsider für eine Weile vom Hals halten, sind hier sehr hilfreich, da sie euch wertvolle Sekunden gewähren, in denen ihr gegen das Schiff (oder vorher die Kapsel) attackieren könnt.

Sobald ihr diese gepanzerten Ziele zerstört habt, ist es aber auch beinahe geschafft. Alles was euch dann noch zu tun bleibt, ist die übrigen Outsider im unteren Bereich auszuschalten. Dazu liegen passenderweise auch mehrere Scharfschützengewehre inklusive Munition auf dem Dach verteilt, die diese Aufgabe deutlich erleichtern. Sobald der letzte Alien stirbt, nehmt ihr wieder Kontakt mit Barnes auf und schließt damit diese Mission erfolgreich ab.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: