Sobald ihr mit dem Hubschrauber gelandet seid, lauft ihr vorwärts unter dem Schild hindurch. Folgt dem Weg immer weiter, bis ihr an eine Stelle kommt, an der ihr etwas rechts laufen müsstet. Ihr solltet nun mehrere Feinde erkennen können, die es auszuschalten gilt. Das Highlight ist ein Elite Soldat der Außerirdischen, der über einen Schild verfügt (im Gegensatz zu einem Shieldcommander aber keine anderen Truppen mit einem Schild versorgen kann). Wollt ihr ihn besonders schnell ausschalten, verwendet einfach Carters Lift-Ability und markiert den Gegner für die anderen beiden Agents, dann sollte dieser Feind schnell Geschichte sein.

Im Anschluss müsst ihr nur noch die gewöhnlichen Gegner ausschalten, bevor euch Barnes per Funk mitteilt, dass die Steuerung für die Raketen in einer der Scheunen sein muss. Sammelt vorher noch die Waffen und Munition ein und geht anschließend durch das Scheunentor. Nun müsst ihr nach links, wo ihr eine Tür sehen solltet, hinter der eine Treppe nach unten führt. Geht die Stufen hinunter und sucht in dem Regal nach einem roten Clown. Dieser ist ein versteckter Schalter, mit dem ihr eine geheime Tür hinter dem Regal öffnen könnt. Ihr gelangt in einen kleinen Raum, in dem sich ein Kontrollpult befindet, welches für die Raketensteuerung verantwortlich ist. Rechts auf dem Pullt liegt außerdem noch ein Bauplan, mit dem ihr eure Agenten mit dem Medipac-Rucksatz ausrüsten könnt, was das Zeitfenster vergrößert, das ihr zur Verfügung habt, um einen zu Boden gegangenen Agent wieder aufzuheben.

Aktiviert danach den Schalter und macht euch im Anschluss daran auf den Weg zurück nach oben. Dazu öffnet sich nun eine neue Tür, während sie die alte hinter euch schließt. Lauft den neuen Weg entlang und verlasst die Scheune über diesen Weg wieder. Geht jetzt links durch den kleinen überdachten Holzschuppen und anschließend nach rechts, wo ihr erneut auf Feinde trefft. Der gefährlichste unter ihnen ist ein Muton, welcher sich wie schon der Muton auf dem Universitätsgelände in Rosemont, direkt auch euch zubewegt, sobald er euch bemerkt. Benutzt alles, was euch zur Verfügung steht und schaltet ihn schnellst möglich aus, denn die meisten Deckungen dort sind entweder aus Holz oder nicht sonderlich hoch.

The Bureau: XCOM Declassified - Überleben, Anpassen, Siegen15 weitere Videos

Nachdem der Muton das Zeitliche gesegnet hat, müsst ihr nur noch die übrigen Aliens ausschalten, wobei euch die roten explosiven Fässer gut helfen können. Sind alle Aliens beseitigt, geht ihr zu dem kleinen Anbau an der roten großen Scheune. Darin findet ihr, wie zuvor in der anderen Scheune, ein weiteres Regal in dem sich wieder ein roter Clown befindet. Dieser ist ebenfalls ein versteckter Schalter, mit dem ihr die nächste Tür öffnen könnt.

Ihr gelangt in eine zweite Kammer, in der sich die nächste Raketensteuerung befindet. Aktiviert sie, um mit den nächsten Problemen konfrontiert zu werden. Die Steuerung kann den Start nicht verhindern und ihr müsst euch nocheinmal auf den Weg machen und den Zielcomputer finden, um das Ziel zu verändern. Geht durch die jetzt offene Tür und folgt dem Weg in Richtung des Ziels, bis ihr, zur "großen" Überraschung wieder Gegner entdecken könnt.

Auf dem kleinen Hof erwartet euch der härteste Kampf dieser Mission, in dem ihr wirklich alles verwenden müsst, was euch an Waffen und Fähigkeiten zur Verfügung steht. Den Anfang machen dabei noch reguläre Truppe der Außerirdischen, zu denen sich jedoch schnell Drohnen und feindliche Verstärkungskapseln gesellen, die für weitere Feinde sorgen. Schaltet die Metallkapseln unbedingt zuerst aus, um nicht von Feinden überrannt zu werden. Erst danach kümmert ihr euch um die Bodentruppen. Ihr werdet feststellen, dass das einfacher gesagt, als getan ist.

Nach einer kurzen Zeit kommt dann auch noch der Obermotz der Aliens dazu, in Form eines Läufers, wie ihr ihn bereits in Rosemont ausschalten musstet. Und auch hier ist der Läufer wieder sehr widerstandsfähig und teilt kräftig aus. Haltet euch nie lange außerhalb von Deckung auf und gebt dem Vieh mit euren Waffen und Skills so gut ihr könnt aufs Dach. Benutzt spätestens hier immer wieder Agent Carters Heilfähigkeit, um eure Truppe wieder auf die Beine zu helfen. Nach einer gefühlten Ewigkeit sollte der Gegner dann schließlich zu Boden gehen und falls nötig, kümmert ihr euch dann noch um die letzten Aliensoldaten, bevor ihr zu der Schildvorrichtung geht und euren Weg fortsetzt.

Ihr erreicht noch eine Scheune, die letzte in dieser Mission, in der ihr weiter hinten eine weitere Steuerkonsole finden könnt. Barnes teilt euch per Funk die Koordinaten mit, die ihr als Ziel für die Rakete angeben sollt. Diese braucht ihr euch allerdings nicht merken oder notieren. Betätigt lediglich den Schalter und seht zu, wie die Rakete sich auf ihren Weg macht. Und mit ihr macht sich auch Protagonist Carter auf den Weg. Und zwar zurück in die Basis, da diese Mission damit abgeschlossen ist.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: