Nate und Vieh haben sich beim Erzmagier mit dessen Zepter bewaffnet, das in der Lage ist, die Zeit zu kontrollieren. Damit sind sie zu den Viechern ins ewige Eis zurückgekehrt, um sie zu retten… und danach eventuell stinkreich zu werden.

Nate probiert seine neue magische Wunderwaffe gleich mal an der Wache am Eingang aus und setzt sie außer Gefecht. Der Weg in die Werkstatt ist damit frei. Vor dem Heiligtum steht erneut eine Wache, der wir mit unserem Zauberzepter… nichts anhaben… Denn das Ding ist dummerweise leer oder kaputt. Blöd gelaufen jedenfalls. Also muss die Welt auf konventionelle Weise gerettet werden – per Point & Click statt God Mode.

Komischerweise funktioniert das Zepter der Zeit stattdessen an dem Holzstuhl in der Ecke, der daraufhin zur Antiquität wird und zerbröselt. Auch wenn uns das vorerst nicht weiter bringt, hilft es dabei, den Kniff zu verstehen: Das Zepter kann eine Zeitblase erschaffen, in der sich die Zeit nach vorne oder zurück drehen lässt. Na, wenn das nicht nützlich ist…

The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken - Teaser Trailer3 weitere Videos

Nate nimmt aus der Schachtel ein Paar „schwarze Schalen“ – eine Micky-Maus-Maske – und links gibt es noch einen Ballen Wolle. Nun geht es nach draußen. Nate besieht sich die Strickleiter und ruft Mary zu, die daraufhin den Schrank nach unten wirft. Nate nimmt vom Kleidungsstück den Kleiderbügel an sich und findet zudem im Schrank eine Clownsnase und eine Perücke.

Jetzt geht es darum, das Vieh zu verkleiden: Nate gibt ihm Clownsnase, Perücke, Wolle und schwarze Schalen. Das alles zieht das Vieh an und wird von der Wache nun für einen Freund von Munkus gehalten. Doch leider durchschaut Munkus den Trick.

The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken - Die gesamte Vieh-Chronik in unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 55/701/70
Tentakel-Tag: Vieh als Möchtegern-Welteroberer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nate geht also zunächst in die Yeti-Höhle und bekommt dort einen Vorhang, den wir am Fass in der Werkstatt lila färben können. Außerdem können wir in der Yeti-Höhle die Lampe in die Zukunft schicken. Machen wir das zwei Mal, erhalten wir einen schicken Lampenschirm im 70er-Jahre-Design.

Derart ausgerüstet geht es zurück in die Werkstatt, wo wir den Kleiderbügel mit dem Generator verwenden, der sofort anfängt zu glühen. Damit lässt sich der Lampenschirm durchschneiden wie Butter. Die so gewonnenen grünen Schalen kann das Vieh mit dem Vorhang zu einem Lila-Tentakel-Kostüm verarbeiten. Als solcher Möchtegern-Herrscher mit Welteroberungsambitionen gehen wir endlich als Munkus’ Kumpel durch und dürfen das Heiligtum betreten.

Hier angekommen erfahren wir von Layla, dass wir beide Schalter gleichzeitig bedienen müssen – dafür brauchen wir wohl oder übel Nates Hilfe. Vieh nimmt die Rohrzange und das plattgedrückte Rohr. Damit lässt sich die Gegensprechanlage aufschrauben. Wieder draußen geben wir das kaputte Rohr an Nate, der es mit dem Zepter der Zeit wieder heile macht.

Packshot zu The Book of Unwritten Tales: Die Vieh ChronikenThe Book of Unwritten Tales: Die Vieh ChronikenErschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Das Vieh kann damit nun die Sprechanlage modifizieren, doch wird es von der Wache nicht verstanden. Daher leiht es sich von Layla das Baby aus, zeigt es Munkus, damit es die „richtigen Umgangsformen“ lernt, und lässt nun das Baby durch die Sprechanlage geifern – Gelegenheit für Nate, die Wache zu überrumpeln und sich ihre Rüstung auszuleihen.

Nate kann nun endlich auch ins Heiligtum gehen. Hier betätigen Vieh und Nate gleichzeitig die beiden Schalter am Gefängnis. Die Viecher sind gerettet, doch Munkus’ Welteroberungspläne müssen noch vereitelt werden. Zum Glück hat Layla einen Plan: Unsere beiden Helden sollen die Kröte herauslocken, Layla will sich um den Rest kümmern.

Also auf zum Finale: Wir nehmen die Apfelreste und stecken sie in die Stuhlreste. Nate kann nun mit dem Zepter einen ausgewachsenen Apfelbaum erschaffen. Das macht uns zum stolzen Besitzer einiger Äpfel. Diese legen wir vor den Ventilator (links vom Eingang) und lassen sie mit dem Zepter altern. Der Gestank vergammelter Äpfel gefällt Munkus im Inneren natürlich gar nicht.

The Book of Unwritten Tales: Die Vieh Chroniken - Die gesamte Vieh-Chronik in unserer Komplettlösung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden15 Bilder
Endgegner: Jedes Spiel braucht einen Spinnenroboter!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Er benutzt seine Wundermaschine und kehrt als Cyborg-Endgegner zurück, um Nate und Vieh endgültig zu vernichten. Doch dagegen ist ein Kraut, bzw. Kabel gewachsen: Wir reißen das Kabel aus dem Generator und setzen Munkus damit unter Strom. Der Rest ist nur noch eine Formalität…

Herzlichen Glückwunsch! Du hast The Book of Unwritten Tales: Die Vieh-Chroniken durchgespielt. Weiter geht’s im Vorgänger… äh, Nachfolger, äh… wie auch immer…

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: