Die Schlammschlacht zwischen JoWooD und Entwickler King Art geht in die dritte Runde. Vor wenigen Tagen warnte King Art davor, dass JoWooD eine fehlerhafte und nicht genehmigte Version des Adventures The Book of Unwritten Tales veröffentlichte. Gestern dann folgte die Reaktion von JoWooD, in der sie dem Entwickler mangelnde Kooperationsbereitschaft vorwerfen und anmerken, JoWooD würde über die Vertriebsrechte verfügen.

The Book of Unwritten Tales - Dritte Runde: King Art vs. JoWooD

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/165Bild 19/1831/183
Das Statement von JoWooD wird nicht lange auf sich warten lassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem wiesen sie darauf hin, dass die von ihnen veröffentlichte Version bis auf den fehlenden Kopierschutz identisch zu der im letzten Jahr erschienen Version von King Art ist. Nun meldete sich King Art wieder zu Wort und meinte, jeder Besitzer der ungepatchten JoWooD-Version könne selbst nachschauen, dass es sich nicht um identische Versionen handelt. JoWooD erzählt hier also nicht ganz die Wahrheit.

Wer von euch die JoWooD-Version besitzt, braucht einfach nur einen Spielstand anzulegen und ihn danach mit einem Text-Editor zu öffnen. Anschließend wird dort die Versionsnummer angezeigt. JoWooD behauptet nämlich, dass das Spiel in der Version 1.0 auf den Markt kam. Laut King Art aber steht in der JoWooD-Fassung die Version 1.01. Aber auch wenn man die Startdateien (bout.exe) der beiden Versionen miteinander vergleicht, würde man merken, dass diese unterschiedlich groß sind.

Was das Fehlverhalten der JoWooD-Version angeht, so habe man die gepatchte Startdatei mit den ursprünglichen und nie aktualisierten Daten vermischt, weshalb es zu Abstürzen kommt. Außerdem könne das Spiel nie ohne das gestern von JoWooD veröffentlichte Update durchgespielt werden. Der Patch soll übrigens die fehlenden Daten nachliefern.

King Arts widerspricht auch den Vorwurf mangelnder Kooperationsbereitschaft. Dem ursprünglichen Publisher HMH würden sämtliche Goldmaster-Versionen und Updates vorliegen.

King Art schreibt: "Erstens: Wenn es so wäre, dass das Spiel und der Patch nur mit integriertem Kopierschutz vorliegen würden (DVD muss im Laufwerk sein)… wieso gibt es BoUT dann auch bei diversen Download-Plattformen zu kaufen? Jeweils mit dem Kopierschutz der Plattform, den auch nur die jeweilige Plattform einbauen kann? Welche Version hat HMH denn diesen Anbietern geschickt, wenn nicht eine ungeschützte?!"

"Zweitens: Wenn JoWooD angeblich keinen ungeschützten Patch vorliegen hat… woher kommt dann die ungeschützte Startdatei bout.exe Version 1.01?!"

Weiterhin heißt es: "Unabhängig davon ob JoWooD glaubt Vertriebsrechte zu besitzen oder nicht, hätten sie nie unsere Software verändern dürfen. JoWooD hat die Daten rechtswidrig geändert und damit dafür gesorgt, dass das Spiel nicht mehr durchspielbar ist. Kunden, die die Diskussion nicht verfolgen, kaufen ein kaputtes Spiel mit unserem Namen drauf. Das ist rufschädigend und daher werden wir die JoWooD-Version des Spiels aus dem Handel nehmen lassen."

The Book of Unwritten Tales ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.