The Binding of Isaac: Rebirth wird wohl nicht in Apples App Store kommen. Nicalis-Gründer Tyrone Rodriguez zeigte in den vergangenen Wochen immer wieder Bilder, wie das Spiel auf dem iPad läuft.

The Binding of Isaac: Rebirth - Wegen "Gewalt gegen Kinder": Apple verweigert iOS-Release

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Das Spiel wird wohl nicht für iOS erscheinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Am Sonntag dann veröffentlichte er mit den Worten "Komm schon, wtf… Apple" die Ablehnung des Unternehmens. Der Grund: The Binding of Isaac: Rebirth enthält demnach "Gewalt gegen Kinder", was natürlich nicht in Apples Richtlinien passt.

Es ist nicht das erste Mal, dass das Spiel bzw. das Original abgelehnt wurde. Damals von Nintendo, bevor es für den 3DS und die Wii U herauskam - allerdings aus einem anderen Grund: religiöse Andeutungen.

Ob Rodriguez sein Spiel doch noch irgendwie für den App Store anpassen kann, bleibt fraglich. Auf Twitter gab er noch zu verstehen, dass Apples Politik wohl nicht so richtig aufgeht, denn das Telltale-Adventure The Walking Dead ist ebenfalls für iOS erhältlich und thematisiert Gewalt gegen Kinder.

Erst The Binding of Isaac, dann Rebirth

Das Original, The Binding of Isaac, kam 2011 heraus und basiert auf der gleichnamigen biblischen Erzählung von der Opferung Isaaks.

The Binding of Isaac: Rebirth ist ein Remake von 2014 und handelt ebenfalls von einem Jungen namens Isaac, der von seiner Mutter geopfert werden soll. Er kann allerdings fliehen und verteidigt sich fortan gegen fiese Monster.

Horrorspiele - Die Geschichte der Horrorspiele: blutige Pixel und kopflose Polygone

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (21 Bilder)

The Binding of Isaac: Rebirth ist für PC, PlayStation Vita und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.