Bereits vor zwei Jahren berichteten wir über die Pläne, den Spieleklassiker Tetris in die Kinos zu bringen. Jetzt gibt es weitere Details, wobei ein paar davon überraschen dürften.

Stolze 80 Millionen US-Dollar an Budget soll der erste Film verschlingen. Richtig gelesen, "erster Film", denn die Threshold Global Studios planen gar eine ganze Trilogie. Klar, nicht die teuerste Filmproduktion, doch damit liegt das Projekt in etwa gleichauf mit Filmen wie Batman Returns, Mission: Impossible, Shutter Island und The Expendables.

Die Dreharbeiten starten voraussichtlich im nächsten Jahr in China – bei dem Film handelt es sich um eine Gemeinschaftsproduktion zwischen China und USA, sodass also chinesische und amerikanische Darsteller vor die Kamera treten.

Tetris-Film ohne Tetriminos / Bausteine?

Der chinesische Milliardär Bruno Wu und der US-Produzent Larry Kasanoff werden beide das Projekt überblicken. Kasanoff arbeitete beispielsweise an dem 'Mortal Kombat'-Film aus den Neunzigern. 2014 bezeichnete er das Projekt als "epischen Sci-Fi-Thriller". Interessanterweise meinte er zu dem Zeitpunkt, dass Tetriminos – also die herabfallenden Steine – in dem Film nicht auftauchen werden. Der Zusammenhang mit Tetris wird also noch nicht so richtig deutlich, zumal zur Handlung nichts weiter bekannt ist.

Erst in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass Atari grünes Licht für Verfilmungen zu Centipede und Missile Command gegeben hat.

Tetris - Der total verrückte Klötzchenkult

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (39 Bilder)

Tetris ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.