Sieben Mal hat Jonas Neubauer den Titel des Tetris-Weltmeisters geholt. Viele hatten vermutet, dass er auch in diesem Jahr wieder auf dem Thron sitzen wird. Doch ihm wurde von einem Newcomer gezeigt, dass selbst der Altmeister noch einige Tricks lernen kann.

Das Tetris-Finale im Video:

Joseph Saelee ist gerade mal 16 Jahre jung und darf sich seit dem vergangenen Wochenende Tetris-Weltmeister nennen. Im großen Finale sorgte er mit einem 3:0-Sieg für offene Münder bei den Zuschauern und der Konkurrenz. Neubauer wurde seit 2014 nicht mehr geschlagen und hatte auch in den Jahren davor schon einen Lauf. Offenbar war die "Hyper-Tapping"-Technik von Saelee zu viel für ihn. Im Gegensatz zu den meisten Spielern, die ihre Steine per Halten des D-Pads in Position bringen, nutzt Saelee viele Knopfdrücke hintereinander. So ist er am Ende schneller als sein Mitstreiter, braucht dafür aber auch deutlich mehr Konzentration.

Bilderstrecke starten
(39 Bilder)

Der Gewinner schwebt auf Wolke 7

Saelee kann sein Glück noch immer nicht fassen. Gegenüber der Seite Kotaku berichtet der High-School-Schüler, dass sein eigentliches Ziel nur die Qualifikation für das Tetris-Turnier war. Jetzt mit der Trophäe und dem Titel in der Hand dazustehen, muss er erst einmal realisieren.

Tetris ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.