Terraria: Otherworld sollte eine Mischung aus Spin-Off und Fortsetzung des Sandbox-Spiels werden. Doch offenbar haben sich die Entwickler mit ihrer Vision ein wenig übernommen. Nun müssen sie den wartenden Fans mitteilen, dass Terraria: Otherworld wohl nie erscheinen wird.

So oder so ähnlich hätte Terraria: Otherworld ausgesehen:

Re-Logic Games, die Köpfe hinter Terraria, haben Terraria: Otherworld bereits 2015 angekündigt. Obwohl in der Zwischenzeit immer wieder Fortschritte gemacht wurden, sei man allerdings weit hinter den Plan zurückgefallen. Um die Vision des Spiels noch zu erreichen, müsse man viel zu viele Ressourcen und Zeit aufwenden. Deshalb zieht man nun die Reißleine und konzentriert sich auf andere Projekte des Studios. Allerdings können die Entwickler noch eine halbwegs positive Bilanz daraus ziehen. Denn durch die Arbeit an Terraria: Otherworld haben sie vieles gelernt, was sie für ihre anderen Spiele anwenden können.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Terraria mit neuen Elementen

Terraria Otherworld sollte ursprünglich auf dem Vorgänger aufbauen und neue Elemente ins Spiel bringen. Der Fokus sollte stärker auf RPG- und Strategie-Elementen liegen, die zusammen mit der bekannten Crafting- und Kampfformel von Terraria kombiniert werden. Während die Entwickler einen Release für PC und Mac angestrebt hatten, waren Versionen für Xbox One und die PS4 möglich, aber nie bestätigt.

Terraria: Otherworld erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.