Der Sandbox-Titel Terraria befindet sich momentan für den Mac sowie Linux in Entwicklung, wie Entwickler Re-Logic mitteilt. Allerdings sollten Interessierte sich nicht zu sehr über diese Nachricht freuen, denn laut den Machern ist es noch nicht zu 100 Prozent sicher, ob es überhaupt auf beiden Betriebssystemen "machbar" ist.

Terraria - Für Mac und Linux in Entwicklung

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTerraria
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 19/201/20
Terraria läuft offenbar bereits auf Mac und Linux.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man könne noch keinen Termin nennen und auch keine Versprechen abgeben. Das Ziel ist es, die Mac- und Linux-Versionen allen Käufern der Steam-Fassung kostenlos zugänglich zu machen. Aber das wiederum wird noch entschieden, je näher man sich an der Veröffentlichung befinde.

Ansonsten sollen die bereits auf Windows existierenden Welten und Charaktere mit zu den Linux- und Mac-Versionen übernommen werden können. Auch sollen Spieler aller drei Plattformen gemeinsam auf demselben Server spielen können.

Auf der offiziellen Webseite wurden die ersten beiden Screenshots aus den sich derzeit in Entwicklung befindlichen Versionen veröffentlicht. Demnach läuft Terraria bereits auf Mac und Linux.

Veröffentlicht wurde das Spiel 2011 für den PC und wurde seitdem auch für weitere Plattformen herausgebracht, darunter iOS, Xbox 360, PlayStation 3, Vita und Android.

Terraria ist für PC, seit dem 1. Quartal 2013 für Xbox 360 und seit dem 15. Mai 2013 für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.