Telltale Games hat die dritte Folge von Batman: The Enemy Within angekündigt. Batman wird am 21. November 2017 wieder durch Gotham flattern und den Joker und Harley Quinn aufs Korn nehmen. Doch leider sorgte diese Ankündigung auch für klare Worte aus den eigenen Reihen der Entwickler.

Telltale Games - Mitarbeiter sprechen anonym über Missstände

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/32Bild 1/321/32
Bei Telltale soll es immer wieder zu Problemen kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So berichtet die Seite US Gamer, dass sie mit einigen Mitarbeitern von Telltale Games gesprochen haben und auf Missstände in dem Unternehmen hingewiesen wurden. Die Entwickler wollen natürlich anonym bleiben. So soll die Teamleitung von Telltale Games immer wieder mit Ideen um die Ecke kommen, die die ganze Episode eines Spiels umschreiben würden. Diese seien aber maximal halbgar, wie die Mitarbeiter berichten, würden aber trotzdem bis zu 80 Prozent der Handlung umschreiben. Dies wohlgemerkt kurz vor dem Launch, was bei allen Beteiligten für extremen Stress sorgen würde.

Konsequente Planung für bessere Arbeitsverhältnisse

Die Entwickler prangern an, dass diese Probleme mit Planung im Voraus vermeidbar wären. Am Ende läge die Last bei den Mitarbeitern, die Karre wieder aus dem Dreck zu ziehen. Kürzlich musste Telltale Games ein Viertel aller Mitarbeiter entlassen. Man will sich in Zukunft auf weniger Projekte konzentrieren, die dann aber qualitativ hochwertiger werden. Zudem wollen sie sich in Sachen Technik auf vorhandene Programme stützen und nicht mehr die eigenen Kreationen nutzen.