Schon bei einigen Spielen ist es möglich, über mehrere Plattformen hinweg gegen andere Zocker anzutreten. Zuletzt wurde dies bei einem Kampfspiel mit Street Fighter V realisiert. Und auch Tekken 7 könnte dieses Feature bieten, wenn es da nicht ein großes Problem gäbe: Cheater auf dem PC.

Tekken 7: Fated Retribution - Cross-Play durch Cheater auf dem PC gefährdet

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Cross-Plattform-Play für Tekken 7 ist noch ungewiss.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tekken 7 Game Director und Chief Producer Katsuhiro Harada hat dieses Problem über seinen Twitter-Kanal adressiert: „Es ist kein Problem der Technologie PS4-, Xbox One- und PC-Spieler gegeneinander antreten zu lassen. Viel mehr sind es die Bedingungen der Unternehmen dahinter und mögliche Sicherheitsrisiken. Zudem besitzen die PC-Spieler eine Reputation als Cheater. Das alles behindert die Möglichkeit, sich für Cross-Plattform-Play zu entscheiden.“

Klartsellung durch Harada

Natürlich sorgte dies kurz für einen Aufschrei bei den PC-Spielern. So viel, dass Harada seine Meinung über diese klarstellen musste: „Lest meine Tweets der Vergangenheit. Es ist nicht meine persönliche Meinung. Es ist die, der Community. Ich spiele nur manchmal auf Konsolen, vor allem Exklusivtitel. Aber ich bin auf dem PC zu Hause.“

Bislang scheint also nicht festzustehen, ob Tekken 7 Cross-Plattform-Play spendiert bekommt. Das Kampfspiel soll im Frühjahr 2017 für PC, PS4 und Xbox One auf dem Markt kommen. Für die PS4 ist sogar Unterstützung der Plystation-VR-Brille angedacht.

Street Fighter 5 - Die Geschichte der Beat-em-ups

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (25 Bilder)

Aktuellstes Video zu Tekken 7: Fated Retribution

Tekken 7: Fated Retribution - E3 2016 Trailer3 weitere Videos

Tekken 7: Fated Retribution erscheint voraussichtlich 2016 für PS4. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.