Valve hat den Team-Shooter Team Fortress 2 auf ein Free2Play-Modell umgestellt. Bisherige Spieler müssen allerdings nicht mit Einschränkungen rechnen.

Team Fortress 2 - Ab sofort Free2Play

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 55/641/64
Klasse wählen und schon gehts los
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Letzte Woche wurde bereits spekuliert, dass das Spiel kostenlos veröffentlicht wird. Am letzten Tag des Über Updates ist das nun auch geschehen, zusammen mit der „Meet the Medic“-Episode.

Valve unterscheidet zwischen einem kostenlosen und Premium-Accont. Wer das Spiel bereits gekauft hat, ob als Teil der Orange Box oder über Steam, besitzt automatisch einen Premium-Account. Für diese Spieler ändert sich absolut nichts. Zudem erhalten sie einen exklusiven Hut im Spiel.

Im kostenlose Account ist der Rucksack kleiner (50 Slots), es gibt nur normale Items (keine seltenen Items und solche, die das Aussehen verändern) und es sind nicht alle Blaupausen für das Crafting (Herstellen von Gegenständen/Ausrüstung) verfügbar. Beim Handel kann man Items zudem nur bekommen und nicht verschicken, das gilt auch für Geschenke.

Sobald nur ein Gegenstand im Ingame-Store mit echtem Geld erworben wird, wird auch der Premium-Account freigeschaltet. Viel Geld für die vollwertige Spielerfahrung muss man also nicht ausgeben.

Neue Spieler können die Grundlagen zuerst in Matches gegen die KI erlernen oder auf das Coaching-System zurückgreifen und so Hilfe von anderen Spielern erhalten.

Den Download findet ihr im Steam Store.

Abschließend die "Meet the Medic"-Episode.

14 weitere Videos

Team Fortress 2 ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.