Doch was unseren Held erwartet, ist alles andere als ein netter Empfang. LeChuck hat mit Hilfe von La Esponga Grande eine Möglichkeit entdeckt die Voodoo-Energie direkt aus der Welt der Toten zu absorbieren. Elaine hat ihren Weg an der Seite von LeChuck eingeschlagen und sich zu seiner Dämonenbraut verwandeln lassen.

Es muss schnell gehandelt werden. Doch vergeblich versucht Guybrush das verzauberte Entermesser aus dem Mast des Schiffes zu ziehen. Vielmehr bekommt er Elaines neue Boshaftigkeit schmerzhaft zu spüren und wird mit Malzbier zurück ins Reich der Toten befördert. Hier muss Morgan LeFlay erst einmal Aufbauarbeit leisten und unseren niedergeschlagenen Freibeuter wieder etwas Moral einhauchen.

Tales of Monkey Island - Alle fünf Episoden gelöst

alle Bilderstrecken
Das Chaos nimmt seinen Lauf...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/70Bild 95/1641/164

Apropos Einhauchen. Seinem Körper gilt es als Nächstes wieder etwas Leben einzuflößen. Mit Hilfe des Medaillons der Voodoo-Lady sollte dies möglich sein. Doch eins nach dem anderen. Zuerst setzt Guybrush Kurs auf das Schwertkampf-Areal, wo er sogleich auf die Voodoo-Lady trifft. Diese warnt ihn bei der Zusammensetzung von Körper und Seele vorsichtig zu sein. Er benötigt einen speziellen Klebgummi, den die Lady in der Gefängniszelle von Flotsom Island zurückließ.

Der Plan steht also. Guybrush setzt sich in Bewegung und kehrt zurück zur Friedhofsinsel am Eingang der „Crossroads“. Hier trifft er erneut auf Galeb und hält einen kleinen Plausch mit ihm. Mit dem Geld des Fährmanns kauft er sich von ihm sein zu Beginn der Episode geschossenes Geisterfoto und tritt wenig später durch den Riss im Westen der Insel.

Tales of Monkey Island - Deutscher Trailer2 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: