Mit dieser geht es zurück zu LeChuck. Wieder gilt es dem Scharfsinn des Geisterpiraten auf die Sprünge zu helfen. Guybrush übergibt ihm die Perle und weist ihn an jene mit dem zerstörten Hebel zu kombinieren. Wie lang eine Leitung sein kann, zeigt sich nun. Auch, dass er den Hebel in die Klemmmuschel stecken und umlegen muss, darf Guybrush ihm erklären.

Tales of Monkey Island: The Siege of Spinner Cay - Mit LeChuck und uns zum Triumph

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 110/1281/128
Mit LeChuck zusammen öffnet Guybrush den Altar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie auch immer. Tut es dem Geisterpiraten gleich und positioniert auch euren Hebel in der gegenüberliegenden Klemmmuschel. Ét voilà: Der Altar öffnet sich und gibt das Schildkrötenartefakt frei. Guybrush tritt näher und schnappt sich die Brechstange. Mit dieser sollte es möglich sein, dass Artefakt aus seiner Fassung zu lösen. Doch schnell muss der mächtige Pirat feststellen, dass ihm die Kraft fehlt. Daher bittet er LeChuck um die nötige Hilfe und lässt ihn ans Werk.
Mit absehbarem Ausgang: LeChuck greift sich das Artefakt und schleudert Guybrush mitsamt dem Altar die Klippe hinunter.

Das Ende von Guybrush Threepwood? Mitnichten. Mehr oder weniger weich gelandet, verstaut der Held am Fuß der Klippe die Brechstange in seinem Inventar und tritt den Rückweg an. Schon kurze Zeit später trifft er wieder auf LeChuck. Völlig überraschend überlässt dieser Guybrush schließlich das Artefakt und macht sich danach auf, gefangene Affen in die Freiheit zu entlassen…

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: