Endlich hat Guybrush seinen Körper wieder! Auch wenn dieser sich etwas kälter anfühlt und zeitweise als Dartscheibe verwendet wurde. Doch auch hier beginnt die Demütigung für unseren Helden erst. Sowohl Barkeeper als auch der alte Freund Bugeye wollen den mächtigen Piraten nämlich einen Kopf kürzer machen. Besser sich in solch einem Fall zu ergeben und den Weg ins Gefängnis anzutreten. Mal wieder.

Tales of Monkey Island - Alle fünf Episoden gelöst

alle Bilderstrecken
Zurück im Club 41.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/70Bild 95/1641/164

In der Zelle ist Guybrush jedoch nicht lange gefangen, denn der Geist kann nicht allzu lange an den Körper gebunden werden. Dennoch genügt die Zeit, um den losen Backstein im hinteren Teil der Zelle zu inspizieren. Dahinter verbirgt sich Bugeyes Tagebuch, das sogleich in Augenschein genommen wird. In der benachbarten Zelle erblickt er schließlich den benötigten Voodoo-Klebgummi, kann ihn jedoch nicht erreichen. Kurz darauf verliert unser Held die Kontrolle über seinen Körper.

Wieder als Ektoplasma unterwegs betritt Guybrush den Riss nebst Winslows Floß und kehrt zurück zu den „Crossroads“. Sein nächstes Ziel ist das Schwertkampf-Areal, wo sich ein weiterer Riss im Raum-Zeit-Kontinuum befindet. Auch diesen muss unser Held durchschreiten.

Tales of Monkey Island - Alle fünf Episoden gelöst

alle Bilderstrecken
Blöd gucken: Zumindest darin ist Guybrush ein Meister.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/70Bild 95/1641/164

Wieder im Club 41 wartet ein nettes Gespräch auf Guybrush. Es wird höchste Zeit, Nutzen aus Bugeyes Tagebuch zu ziehen. Daher konfrontiert Guybrush seinen Kontrahenten mit den Fakten: Bugeye entkam der Seekuh über die Zunge beim Liebesspiel mit einer anderen Kuh und ritt auf einem Meermenschen nach Flotsam. Um seinem Gegenüber letztlich den Rest zu geben, stellt Guybrush seine Grimasse nach. Wahrlich eine einfache Übung für den kindischen Helden.

Die Revanche für Bugeyes Demütigung folgt auf dem Fuß. Mit einem linken Haken knockt dieser versehentlich den Barkeeper aus und wird dafür ins Gefängnis geworfen. Guybrush hat nun die Möglichkeit in die benachbarte Zelle zu gelangen. Dazu kehrt er zurück auf Winslows Floß und bittet seinen Freund ein weiteres Mal den Knopf am Medaillon zu betätigen.

Und erneut kehrt Guybrush Threepwood in seinen Körper zurück! Erneut ergibt er sich seinem Schicksal und erneut endet er im Kerker von Flotsam Island… Dort untersucht er den Klebgummi auf der Brüstung und betrachtet auch den Krug etwas näher, bevor der Geist zum wiederholten Mal aus seinem Körper weicht.

Ein letztes Mal kehrt Guybrush nun als Geist in den Club 41 zurück. Sein Körper ist wieder in gewohnter Position, jedoch fällt auf, dass der Krug immer noch in seiner Hand liegt. Dieser sollte schleunigst gefüllt werden. Dazu erschreckt Guybrush den Barkeeper mit einer unnachahmlichen Grimasse, sodass dieser kurze Zeit die Konzentration verliert und mit einem Dartpfeil ein Loch in ein Malzbierfass wirft. Die braune Flüssigkeit füllt daraufhin den rostigen Krug in der Hand des Heldenkörpers.

Nun heißt es für Guybrush noch ein letztes Mal mit Winslows Hilfe zurück in den Körper und in die Zelle. Wie gewohnt lässt sich unser Held dort einsperren, dieses Mal jedoch, hat er einen Krug voll Malzbier zur Hand. Letzteres schüttet er in der Zelle über den Fenstersims und entfaltet so die magische Wirkung des Klebgummis. Körper und Geist gehört nun endlich wieder zusammen, fixiert mit etwas magischem Klebgummi. Voila!

Fehlt nur noch ein Ausgang aus der Zelle. Doch auch hier hat die Voodoo-Lady mitgedacht; hinter dem Piratenposter winkt der Weg in die Freiheit und zu Elaine!

Tales of Monkey Island - Deutscher Trailer2 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: