Im Rahmen des SXSW-Events ging Telltale auf das kommende Adventure Tales from the Borderlands ein und verriet erste Details zum Borderlands-Spin-off. Der Titel spielt nach dem zweiten Teil auf Pandora und wird sich auf zwei spielbare Figuren konzentrieren.

Tales from the Borderlands - Erste Details zu Telltales Borderlands-Spin-off

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTales from the Borderlands
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 34/351/35
Fiona und Rhys.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es sind allerdings keine Kammerjäger, so wie in den Gearbox-Shootern, sondern gewöhnliche und von Gier getriebene Bewohner Pandoras. Darunter befindet sich Fiona, eine Trickbetrügern - der männliche Part hört auf den Namen Rhys, trägt einen kybernetisch verbesserten Arm und arbeitet für Hyperion.

Die Handlung wird als Rückblick aus den Perspektiven beider Figuren erzählt, wobei sie in dieser Beziehung offenbar nicht gerade vertrauenswürdig sind. Man spielt also nicht das, was wirklich passiert ist, stattdessen neigen sie zu Übertreibungen und verfälschen ihre Geschichte. Erst durch das Erleben beider Perspektiven lässt sich erkennen, wie sich die Geschichte wirklich zugetragen haben könnte.

Wie schon in The Walking Dead, müssen ebenso in Tales from the Borderlands Entscheidungen getroffen werden. Doch statt das geringe Übel wählen zu müssen, hat man die Wahl zwischen zwei verlockenden Möglichkeiten.

Darüber hinaus soll auch der Humor nicht zu kurz kommen - inklusive das "verrückte Zeug", was Borderlands so einmalig macht. Einige Charaktere aus den beiden Gearbox-Titeln werden zwar in dem Adventure auftauchen, allerdings dreht sich das Spiel eben mehr um die anderen Figuren. Ansonsten wird es ebenfalls Schieß-Szenen geben, aber eben mehr im "Telltale-Stil".

Tales from the Borderlands ist bereits für PC, Xbox One, PS3, PS4 & Xbox 360 erhältlich und erscheint demnächst für Android & iOS (iPad / iPhone / iPod). Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.