Take-Two verkündete die Finanzen des Geschäftsjahres 2012 und bestätigte dabei gleichzeitig eine erneute Verschiebung von XCOM. Der Shooter wird nicht mehr im laufenden Geschäftsjahr erscheinen.

Take-Two Interactive - XCOM erneut verschoben, GTA5 noch im laufenden Geschäftsjahr?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/35Bild 1/351/35
Erscheint GTA5 noch vor Ende März 2013?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Jahresumsatz von 825 Millionen US-Dollar bleibt deutlich hinter dem Vorjahr zurück (1,13 Mrd. Dollar), welches stark von Red Dead Redemption profitiert hat. Es ist auch einer der Gründe, warum die zwölf Monate mit einem Nettoverlust von 108 Mio. Dollar beendet wurden, im Vorjahreszeitraum war es noch ein Gewinn von 48 Mio. Dollar.

Interessant: Für das laufende Geschäftsjahr, welches am 31. März 2013 endet, erwartet der Konzern einen Umsatz von 1,75 bis 1,85 Mrd. Dollar. Also noch einmal ein deutliches Plus gegenüber dem bereits starken Jahr mit Red Dead Redemption. Neben Max Payne 3, das drei Millionen Mal an den Handel geliefert wurde, hat Take-Two aktuell noch Spec Ops: The Line, Borderlands 2, NBA 2K13, XCOM: Enemy Unknown und BioShock Infinite im Aufgebot.

Da CEO Strauss Zelnick gleichzeitig klarmachte, dass es für diesen Zeitraum noch unangekündigte Spiele gibt, erwartet man entweder einen zusätzlichen Überraschungshit oder aber den baldigen Release von Grand Theft Auto 5.

Eigentlich hätte Anfang 2013 auch noch der Shooter XCOM erscheinen sollen, doch dieser wurde abermals nach hinten verlegt. Irgendwann im Geschäftsjahr 2014 (April 2013 bis März 2014) ist jetzt mit dem Titel zu rechnen.