Konkrete Aussagen zur Übernahme von Take 2 durch Electronic Arts sucht man in den letzten Tagen leider vergeblich. Aus diesem Grund wird unter Analysten bereits wieder heftig spekuliert, ob es nicht doch noch einen weiteren Interessenten für Take 2 gibt. Laut Forbes könnte unter anderem Ubisoft in das Rennen um Take 2 einsteigen.

Der Publisher, der derzeit im Jahr rund 1,5 Milliarden Dollar umsetzt, könnte sich so unter anderem in Richtung Sportspiele weiterentwickeln. Bislang ist das Ganze jedoch reine Spekulation. Ein offizielles Statement von Ubisoft zu diesem Thema existiert bislang leider nicht.