Rockstar ist voll und ganz mit der Entwicklung eines New-Gen-Projekts (oder eben Next-Gen) beschäftigt, das noch vor April 2015 bzw. spätestens bis zum 31. März 2015 erscheinen wird.

Das bestätigte Take-Twos Chef Strauss Zelnick in einer Investoren-Konferenz, wonach man sich "sehr begeistert" von dem zeige, was Rockstar noch in diesem Geschäftsjahr (läuft noch bis zum 31. März 2015) für die neue Generation auf Lager hat: "We're excited about what have in store for the new generation of systems this fiscal year."

Was hinter dem Projekt steckt, bleibt allerdings unklar. Es könnte natürlich eine Portierung von Grand Theft Auto 5 darstellen, da keine Rede von einem "komplett neuen Spiel" bzw. einem "reinen New-Gen-Projekt" die Rede ist.

Apropos Grand Theft Auto 5: das wurde inzwischen über 33 Millionen Mal ausgeliefert (nicht verkauft). Borderlands 2 hingegen liegt bei 9 Millionen ausgelieferten Exemplaren und BioShock Infinite bei 6 Millionen. Die genauen Verkaufszahlen wurden nicht genannt.

Die Jahreseinnahmen von Take-Two lagen Ende März bei 2,351 Mrd. Dollar, was vor allem GTA 5 zu verdanken ist. Im Vergleich zum Vorjahresergebnis ist das nämlich eine Steigerung von satten 94 Prozent. Innerhalb 3 Tage konnte der Open-World-Hit im letzten Jahr einen Umsatz von einer Milliarde Dollar generieren - das schaffte vorher kein anderes Entertainment-Produkt. Der Gewinn des Publishers liegt bei 415,3 Mio., der Nettogewinn hingegen bei 361,6 Mio. Dollar.