Überraschend hat der Publisher Take 2 Interactive seine für den 23. März anstehende Hauptaktionärsversammlung verschoben, da mehrere Großaktionäre "den Aufstand proben" - so das Branchenmagazin GamesMarkt. Take 2 hatte das letzte Geschäftsjahr mit einem Rekordverlust abgeschlossen und zudem unter Skandälchen wie der Hot Coffe Mod in GTA: San Andreas Federn lassen müssen.

Nun stehen die Zeichen allesamt auf einen Verkauf des Unternehmens. Größere Medienkonzerne und andere Spielepublisher wie EA oder Activision haben schon ihr Interesse angemeldet. Hoffen wir, dass darunter nicht die Qualität der viel versprechenden nächsten Take-2-Titel wie GTA 4 oder Bioshock leiden wird...