Der Publisher Take-Two hat laut aktuellen Meldungen Anleihen in Höhe von 200 Milionen Dollar aufgenommen. Nun stellt sich die Frage, was das Unternehmen mit dem Geld machen will. Angeblich plane Take-Two eine neue Übernahme, wie Wedbush Morgan-Analyst Michael Pachter vermutet. Laut seinen Aussagen wird die Übernahme im Bereich der Social- und Mobile-Games ausgeführt werden.

Take-Two Interactive - Neue Übernahme in Planung?

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
Take-Two wäre nicht das erste Unternehmen, was in den Social- und Mobile-Games investiert. Im November 2009 hat Electronic Arts für 300 Millionen Dollar den Entwickler Playfish gekauft. Im Juli 2011 hat EA ein weiteres Unternehmen aufgekauft. Der Pflanzen gegen Zombies-Entwickler PopCap war dem Unternehmen rund 750 Millionen Dollar wert
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir glauben, dass eine Übernahme unmittelbar bevorsteht und Take-Two im Mobile- und Social-Games-Bereich investieren wird.", so Pachter.
Take-Two hingegen hält sich noch bedeckt und bestätigt keine Vermutungen seitens Analysten zu dieser Thematik. Das Unternehmen gab lediglich folgende Aussage bekannt: "Den Netto-Erlös mit den Anleihen verwenden wir für betriebliche Zwecke. Übernahmen und andere strategische Investitionen könnten in diesen betrieblichen Zwecken enthalten sein."

Dementieren tut Take-Two also nichts, was die Wahrscheinlichkeit einer Übernahme eines Unternehmens steigert.
Der Kauf eines Unternehmens in der Mobile Games-Branche würde Sinn machen, da Take-Two in Zusammenarbeit mit Rockstar derzeit GTA 3 für Mobile-Plattformen neu veröffentlichen will. Möglicherweise hat das Unternehmen vor, dies auch bei anderen Spielen der GTA-Reihe zu betreiben.