Als "Cash Cow" bezeichnet man im Marketing ein Produkt, welches über Jahre hinweg die großen Gewinne eines Unternehmens erwirtschaftet - der Goldesel, sozusagen. Bei Take 2 ist das zweifelsfrei die GTA-Serie, die auch in ihrem neuesten Ableger, Grand Theft Auto: San Andreas für einen Umsatz und Gewinnsprung sorgte.



Wie das Unternehmen heute mitteilte, hat man im abgelaufenen Geschäftsjahr Umsätze in Höhe von 1,13 Milliarden Dollar erzielt, knapp 100 Millionen Dollar mehr als im Vorjahr. Auch wenn der Gewinn zugleich von 98,1 auf 65,1 Millionen Dollar gesunken ist, steht das Unternehmen vor allem dank GTA glänzend da, wobei man sich im Folgejahr weitere Steigerungen bei Umsatz und Gewinn erhofft.