Tacoma, das neue Spiel von 'Gone Home'-Entwickler Fullbright, wurde nach hinten verschoben. Ursprünglich sollte es noch in diesem Jahr für PC und Xbox One erscheinen, jetzt wird das Frühjahr 2017 angepeilt.

In einem an die Fans verschickten Newsletter heißt es, dass man nach der Ankündigung im letzten Sommer eine Testversion an einige Entwickler verschickt habe, denen man vertraue. Letztendlich war man der Ansicht, sich Tacoma noch einmal genauer anzuschauen und einige wichtige Dinge zu überarbeiten.

Aufgrund dieser Überarbeitung müsse man für die Entwicklung mindestens sechs weitere Monate einplanen, um das Spiel fertigzustellen und noch ein bisschen zu polieren. Das Studio hofft, das "neue Gesicht" von Tacoma diesen Sommer präsentieren zu können.

Tacoma

In Tacoma übernimmt man die Kontrolle eines Technikers, der auf der gleichnamigen Mondstation ankommt, die aber irgendwie ein wenig zu leer wirkt…

Steve Gaynor, Mitbegründer des Studios, erklärte im Rahmen der damaligen Ankündigung, dass es darum gehe, dem Spieler in der Schwerelosigkeit einer Weltraumstation die im Rahmen des Möglichen komplette Freiheit darüber zu geben, wie er was wann und wo machen möchte. Die Umgebung soll nicht etwa die Möglichkeiten einschränken, sondern Hinweise geben, was man als Spieler entdecken könnte.

Tacoma erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.