Bei Table Top Racing: World Tour könnt ihr mit 12 ultra-coolen Miniatur-Rennwagen über liebevoll gestaltete Tisch-Ensembles racen. Dabei stehen euch 20 verschiedene Rennstrecken zur Verfügung, die ihr im Meisterschafts-Modus oder per Spezial-Events abfahren könnt. Ihr habt sogar die Möglichkeit, mit bis zu 8 Spielern ein Rennen zu fahren und dabei eure frisierten Mini-Autos zur Schau zu stellen. In diesem Guide geben wir euch einen Überblick über alle Autos, die ihr bei Table Top Racing: World Tour zur Auswahl habt.

Table Top Racing: World Tour – Autos: Grundlagen

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Über den Reiter "Garage" könnt ihr euch Autos bei Table Top Racing: World Tour kaufen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gleich zu Beginn von Table Top Racing: World Tour bekommt ihr ein paar Münzen in die Hand, mit denen ihr euch natürlich erst mal ein Auto über die Garage kaufen müsst, um die ersten Rennen über Schreibtische, Werkbänke und Küchenzeilen zu bewerkstelligen. Klar, ihr müsst zunächst klein anfangen und könnt euch zunächst nur ein Amateur-Auto kaufen. Aber das sollte kein Problem sein, denn auch hier sind ein paar Schmuckstücke dabei. Die Autos werden bei Table Top Racing: World Tour in drei Kategorien unterteilt:

  • Cult Classics (Amateur)
  • Street Racer (Profi)
  • Supercars (Experte)

Ihr könnt übrigens zahlreiche Trophäen bei Table Top Racing: World Tour sammeln, unter anderem auch dafür, euch alle Autos zu kaufen oder diese zu tunen. Also, los geht’s: Im Folgenden stellen wir euch alle Autos von Table Top Racing: World Tour vor.

Table Top Racing: World Tour – Alle Autos: CULT CLASSICS

In dieser Kategorie findet ihr die Amateur- und somit die Einsteiger-Autos, mit denen ihr euch erst mal Respekt auf der Rennstrecke verdienen und natürlich das nötige Kleingeld sammeln könnt, um euch die teureren, besseren Autos bei Table Top Racing: World Tour leisten zu können.

Bug Rat

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Bug Rat: Dieser süße Käfer legt eine rundum gute Performance ab und besitzt viel Charakter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 12.500 Münzen

Der Bug Rat erinnert an einen Käfer. Er erweist sich als ein hervorragendes Einsteiger-Auto, da er eine zuverlässige Rennmaschine ist. Seine Drift-Fähigkeit ist eher durchschnittlich.

Leviathan

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Leviathan: Ein schnuckeliger Transporter, der ganz schön abgehen kann.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 12.850 Münzen

Als Start-Auto mag dieser kleine Transporter zunächst etwas schwerfällig sein, doch er kommt schnell auf Touren und beweist dann seine Fähigkeit als durchaus solider und stabiler Rennwagen, der eine lange Erfolgstradition vorweisen kann. Die Drift-Fähigkeit vom Leviathan ist schlecht.

Braking's Bad

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Braking's Bad: Ob Walter White in diesem Wohnwagen sein Drogenlabor aufgebaut hat? Sicher nicht. Dieses Auto ist ein guter Wagen, um andere Autos von der Bahn zu drängen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 13.600 Münzen

Dieser kleine Wohnwagen überzeugt nicht nur mit einem lustigen Namen: Zwar ist auch er etwas schwerfällig, aber er ist eine wahre Herausforderung für bereits geübte Fahrer, da er nicht ganz so leicht zu beherrschen. Trotzdem kann er ganz schön schnell sein. Die Drift-Fähigkeit von Braking's Bad ist gut.

Brawler

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Brawler: Ein schicker Flitzer, der den amerikanischen Traum verkörpert und mächtig Power hat.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 15.300 Münzen

Der Brawler ist ein schicker, klassischer Muscle Car aus Amerika. Er hat nicht nur Stil, sondern auch Power und demzufolge auch krasses Durchhaltevermögen, besonders, wenn es mal eng werden sollte. Für Anfänger ist der Brawler eher kniffelig, da das Auto dazu neigt, leicht zu untersteuern. Seine Drift-Fähigkeit ist gut.

Table Top Racing: World Tour – Alle Autos: STREET RACER

In dieser Kategorie findet ihr schon die besseren Rennmaschinen, die bereits leicht getunet auftreten und auch deutlich mehr Münzen kosten. Aber ist ja auch logisch, denn hierbei handelt es sich schon um deutlich bessere Autos, mit denen ihr bestimmt durch jedes Ziel brettert.

Rally's Cool 72

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Rally's Cool 72: Dieser klassische Rennwagen lässt garantiert nichts anbrennen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 54.000 Münzen

Bei diesem Auto handelt es sich um einen klassischen Ralley-Wagen, nur eben in Miniatur-Format. In der Welt von Table Top Racing ist der Rally's Cool eine Legende und er macht echt Spaß. Seid aber vorsichtig, denn beim Bremsen kann er manchmal leicht untersteuern. Die Drift-Fähigkeit vom Rally's Cool 72 ist hervorragend.

Treemaster CO2

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Treemaster CO2: Dies ist garantiert keine Familienkutsche - er geht nämlich ab, wie Luzi!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 56.800 Münzen

Seine Eigenschaften: Kraftvoll, zäh und hat deutlich Grip. Was würde nur die Umwelt zu diesem CO2-ausspuckenden Monstrum sagen? Wen interessiert's?! Wir fahren schließlich mit ihm nur auf dem Bildschirm herum und dort ist er in seinem Element und fährt auf jeder Rennstrecke erste Sahne. Dennoch ist seine Drift-Fähigkeit schlecht.

Tokyo Zero Stage 2

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Tokyo Zero: Dieser Wagen macht echt Spaß und er bringt alle guten Eigenschaften eines Rennwagens mit.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 58.500 Münzen

Dieser Street Racer erweist sich als Allround-Talent, denn er ist schnell und macht wahnsinnigen Spaß. Dabei besitzt er eine angenehme Übersteuerung. Die Drift-Fähigkeit des Tokyo Zero Stage 2 ist zudem gut.

Widow Maker

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Widow Maker: Diese Karre macht seinem Namen alle Ehre. Seid also mit ihm vorsichtig auf der Rennstrecke.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 56.500 Münzen

Dieser gelbe Flitzer hat krassen Grip und kann als Wahnsinnssportwagen super beschleunigen. Dennoch solltet ihr mit ihm nicht übermütig werden. Die Drift-Fähigkeit vom Widow Maker ist durchschnittlich.

Table Top Racing: World Tour – Alle Autos: SUPERCARS

Kommen wir nun zu den besonderen Schmankerl bei Table Top Racing: World Tour. Für diese Autos müsst ihr schon ein wenig angespart haben. Doch, wenn ihr die krassen Flitzer einmal habt, dann hält euch nichts und niemand mehr auf und ihr lasst alle anderen Rennwagen weit hinter euch zurück, während ihr auf den Sonnenuntergang zugleitet und die Ziellinie überfahrt.

Fauxrari

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Fauxrari: Der kleine Bruder des großen Ferrari - muss ich noch mehr dazu sagen?!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 140.000 Münzen

Fauxrari überzeugt vor allem im Aussehen als Miniatur-Variante des allseits bekannten Ferrari. Daher kann er mit Stil punkten als auf mit tonnenweise Elan und einem hervorragenden Motor. Seine Drift-Fähigkeit ist leider schlecht.

Vulcano JBS

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Vulcano: Dieser Hingucker überzeugt mit starkem Design und ordentlichen Feuer unter der Haube.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 165.000

Dieser stolze Rennwagen ist von außen her sehr elegant, doch von innen heraus beweist er, dass er ein Kraftprotz ist, der starken Grip besitzt und eine Menge Pferdestärken mitbringt. Die Drift-Fähigkeit vom Vulcano ist allerdings sehr schlecht.

McHandful P16

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
McHandful: Ein krasser, flinker Rennwagen für krasse Fahrer, die alle hinter sich lassen wollen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 186.500 Münzen

Wenn ihr euch dieses Super-Auto zulegt, dann müsst ihr all euer Können unter Beweis stellen, denn er ist ein heftiger Flitzer, den ihr im Griff haben solltet. Er ist einer der schnellsten Autos bei Table Top Racing: World Tour. Die Drift-Fähigkeit vom Mc Handful ist gut.

Zomg-A

Table Top Racing: World Tour - Alle Autos im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 1/141/14
Zomg-A: Das wertvollste Auto bei Table Top Racing: World Tour ist ein Monstrum unter den Rennmaschinen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kosten: 215.000 Münzen

Dies ist der teuerste Flitzer. Er ist ein Exot unter den Rennwagen bei Table Top Racing: World Tour, wahnsinnig schnell, mit tonnenweise Grip und daher sollte dieses Auto vorsichtig benutzt werden. Er besitzt eine gute Drift-Fähigkeit.

Autos bei Table Top Racing: World Tour frisieren

Ihr habt die Möglichkeit, jedes einzelne Auto bei Table Top Racing: World Tour noch zu verbessern und dabei Dinge wie

  • Beschleunigung,
  • Panzerung,
  • Schnelligkeit und
  • Reifen (für Drift-Fähigkeit)

zu verändern. Außerdem – das darf natürlich nicht fehlen – könnt ihr eure Autos umlackieren, um einen individuellen Touch zu erhalten.