Vor einigen Wochen haben wir davon berichtet, dass das Reboot zu System Shock vorerst auf Eis gelegt wurde. Die Entwickler brauchten nach einigen Fehlentscheidungen Zeit, um sich wieder zu fangen und einen neuen Weg einzuschlagen. Dies haben sie offenbar schneller geschafft, als wir gedacht hätten.

Das Reboot zu System Shock ist wieder in Arbeit.

"Unsere Intention ist es, genau das Spiel abzuliefern, das wir versprochen haben. Mit möglichst vielen Features, die wir versprochen haben. Und dies alles in einem Zeitrahmen, der es schnellstmöglich auf den Markt bringt", verriet Nightdive CEO Stephen Kick gegenüber PCGamer. Der neue Release-Termin für das Remake von System Shock soll demnach voraussichtlich im ersten Quartal 2020 liegen. Eine ganze Menge Zeit also, um das Spiel so zu kreieren, dass es dem Original in nichts nachsteht.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der lange Weg von System Shock

Ursprünglich hätte das Reboot zu System Shock bereits Ende 2017 für PC und Xbox One erscheinen sollen. Eine PS4-Version wäre im Frühjahr 2018 gefolgt. Für ihr Projekt wollten die Entwickler im Juni 2016 900.000 Dollar haben. Am Ende haben die Unterstützer ihnen 1,35 Millionen Dollar überlassen, um den Traum von System Shock Remaster zu erfüllen. Hoffentlich wird es irgendwann noch damit klappen.

System Shock ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.