Der einstige deutsche Kult-Entwickler Synetic existiert nicht mehr. Bereits vor rund zwei Monaten gab das Unternehmen im offiziellen Forum bekannt, zum 31. März 2014 die Arbeiten an Spielen einzustellen und sich künftig industriellen Anwendungen zu widmen.

Daher habe man auch die Spieleangebote der Synetic-Webseite geschlossen, während das offizielle Forum unter synetic.de/board bis Ende des Jahres aktiv bleibt. Schließlich schickte man noch folgenden Satz hinterher: "Vielen Dank an alle für die tolle Zeit, vielleicht sehen wir uns an anderer Stelle wieder."

Das mit den "industriellen Anwendungen" hat allerdings nicht so richtig geklappt, am Ende waren nur noch vier Mitarbeiter übrig. Gearbeitet wurde an einem Projekt für Audi, welches abgesetzt wurde und gemeinsam mit einem als Patent angemeldeten Verfahren bezüglich "dreidimensionaler pseudoholografischer Darstellungstechnik" in die neu gegründete Vitrios GmbH übergeht.

Synetic wurde 1996 gegründet und sorgte für einige bekannte Rennspiele. Dazu gehören die beiden Klassiker Have a N.I.C.E. day! und N.I.C.E. 2. Aber auch World Racing, dessen Nachfolger sowie zahlreiche 'Alarm für Cobra 11'-Spiele gehören mit ins Portfolio. Eine Besonderheit der N.I.C.E.-Reihe ist zum Beispiel der Einsatz von Waffen, wie etwa Lenkraketen oder Haftminen.