Syberia 2 (PC-Test)
(von Gregor Dutz)

Vor zwei Jahren begann das Abenteuer rund um die Anwältin Kate Walker und den geheimnis-vollen Hans Vorarlberg. Damals musste Kate die mysteriöse »Vorarlberg-Automatenfabrik« an den Mann bringen und machte sich deswegen auf die Suche nach dem

Erben Hans. Schließlich fand sie den alten Mann und hätte eigentlich zu ihrer New Yorker Kanzlei zurückkehren können. Stattdessen aber hilft sie Hans Vorarlberg seinen Traum zu erfüllen, nämlich das sagenhafte Land »Syberia« zu finden...

Syberia 2 - Syberia 2 Trailer [Lores]Ein weiteres Video

Genau an diesem Punkt setzt die Geschichte von »Syberia 2« ein. Wer die Vorgeschichte noch nicht kennt, kann sich eine gelungene und stimmungsvolle Zusammenfassung in Form eines Videos vorspielen lassen, die schon richtig Lust aufs Spielen macht. Dann also nichts wie ab in die Welt von Syberia:

Das Abenteuer beginnt
Zu Beginn befindet man sich im Bahnhof der russisches Stadt Romansburg. Leider stellt sich aber nach einem Gespräch mit dem Automaten Oskar heraus, der von Hans Vorarlberg gebaut wurde und einen auf der gesamten Reise begleitet, dass dringend Kohle zum Heizen - denn in Russlands Osten ist es nicht sehr warm - benötigt wird. Die Maschine, die zum Auffüllen der Kohle nötig ist, funktioniert natürlich nicht, also muss man sich in Gestalt von Kate Walker in bester Adventure-Manier auf die Suche nach einer Lösung unserer Probleme machen.

Im weiteren Verlauf des Spiels muss man unter anderem einen Mönch mit

Syberia 2 - Das Adventure mit einzigartiger Atmosphäre im eiskalten Gamona.de-Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 31/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

allen Tricks überreden, Hans Vorarlberg, der inzwischen sehr krank geworden ist, zu helfen und vor allem muss man dafür sorgen, dass die Reise weitergehen kann.

Insgesamt gibt es vier verschiedene Orte zu erforschen: Neben »Romansburg« noch den »Hohen Norden« und das »Youkol-Dorf«. Am Ende der Reise befindet man sich dann im mystischen »Syberia« - dem Land der vergessenen Mammuts. Das ganze funktioniert wahlweise per Tastatur oder mit der Maus als reines Point`n`Click-Adventure. Ich habe gleich von Anfang an die Maus-Steuerung gewählt, die auch hervorragend funktioniert.

Mit dem Interface und der Bedienung kommt sowieso jeder auf Anhieb zurecht: Mit der linken Maustaste wird bestimmt, wo man hinläuft oder was man benutzt, mit rechts wird das Inventar geöffnet.

Packshot zu Syberia 2Syberia 2Erschienen für PC kaufen: Jetzt kaufen:

Die meisten Rätsel des Adventures laufen nach dem Motto ab: »Such` das passende Teil und benutz es am passenden Gegenstand«. Man muss zum Beispiel die richtige Münze für einen Süßigkeiten-Automaten finden oder sich warme Kleidung besorgen, bevor man in kältere Regionen aufbrechen kann. Schalter-Rätsel gibt es zwar auch, aber deutlich seltener. Leider sind diese dafür dann auch nicht so gut gelungen, oft führt hier nur Ausprobieren zum Ziel. Zu beanstanden ist auch, dass nicht immer die logischste Lösung wirklich die Lösung ist.

Neue Bekanntschaften
Bereits auf der ersten Station der Reise begegnen wir merkwürdigen Zeitgenossen: Von einem kleinen, hilfsbereiten Mädchen über einen mürrischen Veteranen bis zu einem nicht sehr liebevollen Mönch reicht die Spanne der unterschiedlichen Charaktere. Auch ein Tier wird zwischendurch ganz schön nerven.

Die NPCs haben die Bezeichnung »Charakter« auch wirklich verdient: Statt ausgestopften KI-Klötzen lernt man detaillierte Persönlichkeiten kennen, jede mit ihrer eigenen

Syberia 2 - Das Adventure mit einzigartiger Atmosphäre im eiskalten Gamona.de-Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 31/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hintergrundgeschichte und Eigenheiten. Außergewöhnlich sind diese dann noch dazu: Als Beispiel sei nur der schon erwähnte Oskar genannt, bei dem es sich um einen sprechenden und laufenden Roboter handelt. Außerdem sind alle Dialoge mit sehr guten Sprechern vertont worden, die fast perfekt zu den NPCs passen.

Wunderbare Welt
Schon der erste Teil bezog seinen Reiz zu einem großen Teil aus den wunderschön gezeichneten Umgebungen, in die die 3D-Modelle der verschiedenen Charaktere hineingesetzt wurden. Auch die Fortsetzung baut darauf: Alle Hintergründe sind bis ins letzteDetail gezeichnet worden, mysteriöse Gebäude und Personen wecken die Fantasie des Spielers und sorgen so mit den Charakteren für die einzigartige, bizarre Atmosphäre des Spiels.

Kritisieren kann man an der Grafik höchstens, dass etwas Leben fehlt: Zwar hüpft ab und zu ein Eichhörnchen oder ähnliches durch das Bild, aber insgesamt gesehen ist dann doch zu wenig los. Als wirklich störend habe ich das aber nicht empfunden.

Da nervt viel mehr, dass benutzbare Gegenstände nicht hervorgehoben sind und man ab und zu erst mit dem Cursor den gesamten Bildschirm absuchen muss, bis man dann doch feststellt, dass es hier nichts mehr zum Drücken oder Einpacken gibt.

Abkürzung gesucht
Leider gibt es neben der Grafik noch eine Gemeinsamkeit mit dem Vorgänger von »Syberia 2«: Man muss oft von einem Ort zu einem anderen, weit entfernten Platz laufen, um weiter zu kommen, weil dort

Syberia 2 - Das Adventure mit einzigartiger Atmosphäre im eiskalten Gamona.de-Test!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 31/341/34
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

beispielsweise ein dringend benötigter Gegenstand liegt. Nerven raubend wird dies vor allem dann, wenn dieser Weg auch noch unnötig war. Man muss den Entwicklern aber zu Gute halten, dass die Wege im Vergleich zum ersten Teil dann doch kürzer geworden sind und nicht mehr wie eine künstliche Spieldauer-Verlängerung wirken.

Ein kleines bisschen hat mich ein weiteres Detail zu Beginn fast in die Verzweiflung getrieben: Meist passt eine Szene von der Größe her genau auf den Bildschirm, ab und an aber nicht. Das Problem dabei ist dann, dass man dazu keinen Hinweis findet; erst wenn man an den Rand des Bildschirms läuft, wird der Rest sichtbar.