Fans des Echtzeit-Strategiespiels Supreme Commander werden auch in Zukunft nicht in den Genuss einer DirectX 10-Optik kommen. Das gab nun einer der Mitarbeiter von Gas Powered Games bekannt.


Nach seiner Aussage habe das Entwicklerteam zwar an einem DirectX 10-Support gearbeitet, der konnte aber letztendlich nicht realisiert werden, da mehrerer Faktoren dagegen sprachen - unter anderem der Zeitmangel. Deshalb werde Supreme Commander weder in Form eines Patches noch durch ein Addon mit DirectX 10 ausgestattet. Für weitere Titel aus dem Hause Gas Powered Games gelte das aber nicht. Hier spiele DirectX 10 nämlich eine wichtige Rolle.

Supreme Commander ist für PC und seit dem 3. Quartal 2008 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.