Capcom gibt Details zur PC-Version der Super Street Fighter 4: Arcade Edition bekannt, darunter die Systemanforderungen und der Kopierschutz. Um den vollen Umfang des Spiels nutzen zu können, ist nämlich eine dauerhafte Internetverbindung Pflicht.

Super Street Fighter 4: Arcade Edition - DRM in PC-Version benötigt permanente Internetverbindung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Offline kann in der PC-Version nicht mit allen Charakteren gespielt werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da Street Fighter 4 "von Piraten und Hackern heimgesucht wurde, die die Leaderboards durcheinander brachten", greift man bei der Arcade Edition zu etwas härteren Maßnahmen. Capcom setzt dabei erneut auf Games for Windows Live.

Es ist also ein kostenloses GfWL-Konto nötig und eine ständige Internetverbindung. Sollte es mitten in einer Herausforderung oder einem Kampf gegen die KI zu einer Unterbrechung kommen, kann trotzdem normal weitergespielt werden. Erst bei bestimmten Punkten, etwa am Endes des Kampfes oder wenn man ins Hauptmenü zurückkehrt, wird man dazu aufgefordert, sich wieder einzuloggen.

Zwar kann man auch ganz offline spielen, dann steht aber nicht der komplette Funktionsumfang zur Verfügung. Alle Online-Features (wie der Wiederholungskanal) sind logischerweise nicht verfügbar, zudem kann der Fortschritt in Herausforderungen nicht gespeichert werden und nur 15 der 39 Charaktere stehen zur Auswahl. Auch erworbener DLC kann offline nicht benutzt werden.

Es gibt keine Installationslimits und DLC wird ebenfalls unterstützt. In der Steam-Version wird dieser aber nicht über den GfWL-Marktplatz erworben. Mehr Details dazu will man später bekanntgeben.

Das Online-Matchmaking wurde außerdem um ein weiteres Kriterium erweitert. So spielt auch die eigene Hardware eine Rolle, mit welchem Spieler man zusammengewürfelt wird. Dafür werden die Ergebnisse des integrierten Benchmarks genutzt, damit das Matchmaking-System möglichst die Spieler aufeinandertreffen lässt, die jeweils eine schlechte bzw. gute Framerate haben.

Abschließend noch die Systemanforderungen:

Minimum:

Betriebssystem: Windows XP/Vista/Windows 7
Prozessor: Intel Pentium 4 2.0 GHz
Speicher: 1 GB RAM
Grafik: DirectX 9.0c/Shader3.0 (on-board Chips sind nicht unterstützt)
Grafik: NVIDIA GeForce 6600 oder ATI Radeon X1600 und besser (außer NVIDIA GeForce 7300), VRAM: 256MB und besser (Speicher-Sharing mit Main-Memory nicht unterstützt)
Festplatte: 4.5 GB freier Festplattenspeicher
Sound: DirectSound, DirectX9.0c kompatible Karte
Andere Anforderungen: Online-Spiele setzen die Installation von Games For Windows - LIVE voraus

Empfohlen:

Betriebssystem: Windows Vista/Windows 7
Prozessor: Intel Core2 Duo 2.0 GHz und besser
Speicher: 2 GB RAM
Grafik: DirectX 9.0c/Shader3.0 (on-board Chips sind nicht unterstützt)
Grafik: NVIDIA GeForce 8600 und besser, VRAM: 512MB (Speicher-Sharing mit Main-Memory nicht unterstützt)

Super Street Fighter 4: Arcade Edition ist für PS3, Xbox 360 und seit dem 22. Juli 2011 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.