In Super Smash Bros. Ultimate wird es knapp 70 Charaktere geben, die sich gegenseitig auf die Mütze hauen. Einigen Spielern ist dies jedoch noch nicht genug. Fans von Waluigi beklagen seit vielen Ablegern, dass der Gegenspieler nicht Teil dieser Riege ist. Für das neue Spiel hat sich dieser Wunsch aber zu einer fiesen Grimasse gewandelt.

Bei den Kämpfern von Super Smash Bros Ultimate sollte jeder fündig werden:

Super Smash Bros. Ultimate - E3 2018 "Everyone is here"-Trailer

Denn auf Twitter und Co. wird Smash Bros-Schöpfer Masahiro Sakurai von diesen "Fans" mit unangebrachten Tweets und Bildern bedrängt (via Gamerevolution). Mittlerweile ist der Macher des Spiels dazu übergegangen, diese User zu melden und zu blockieren. Viele der Nachrichten sind also nicht mehr verfügbar. Ein "prominentes" Beispiels ist allerdings, dass ein User Waluigis Kopf mit Photoshop auf die Twin Towers gebastelt hat, kurz bevor das von Terroristen gekaperte Flugzeug darin eingeschlagen ist. Daneben wurde das Gesicht von Sakurai auf die Umrisse von Osama bin Laden gepackt. Aus offensichtlichen Gründen werden wir diese Abscheulichkeit hier nicht zeigen.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)

Alles nur Trolle?

Sucht man mittlerweile unter dem Hashtag "JusticeforWaluigi", dann finden sich viele Stimmen von Usern, die ebenfalls gegen die Bedrängungen des Schöpfers vorgehen wollen und an die anderen Spieler appellieren. Angeblich würde es sich dabei aber laut der Meinung vieler um Trolle handeln, die nichts mit dem eigentlichen Ziel zu tun hätten.

Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 07. Dezember 2018 für Nintendo Switch. Jetzt bei Amazon vorbestellen.