Nintendo hat angekündigt, dass sie Änderungen dem Kämpfer "Mr. Game & Watch" in Super Smash Bros. Ultimate für die Nintendo Switch vornehmen werden. Grund dafür ist ein Aufschrei auf der Community, die den Entwicklern Rassismus im Zusammenhang mit amerikanischen Ureinwohnern vorwirft.

Die Kämpfer von Super Smash Bros. Ultimate im Video:

Super Smash Bros. Ultimate - E3 2018 "Everyone is here"-TrailerEin weiteres Video

Einer der Angriffe von "Mr. Game & Watch", der zum ersten Mal im Handheld-Spiel "Ball" aufgetaucht ist, verwandelt ihn in einen amerikanischen Ureinwohner (zu sehen an einer Feder als Kopfschmuck) sowie einer Fackel in der Hand. Diese Animation entstammt aus dem Spiel "Fire Attack" (1982), in dem Mr. Game & Watch ein Fort gegen amerikanische Ureinwohner verteidigt, die es niederbrennen wollen. Viele User und Fans von Super Smash Bros. Ultimate finden, dass diese Animation veraltet und rassistisch sei.

Bilderstrecke starten
(25 Bilder)

Nintendo nimmt Änderungen vor

Mr. Game & Watch wird für die finale Version von Super Smash Bros. Ultimate abgeändert.

Gegenüber der Seite Gamespot haben die Verantwortlichen von Nintendo bereits bestätigt, dass die Animation geändert wird. Demnach soll die Feder verschwinden. "Das Originalspiel, auf dem die Darstellung dieses Charakters basiert, wurde vor mehr als drei Jahrzehnten veröffentlicht und repräsentiert nicht die Unternehmenswerte, die wir heute vertreten", heißt es von Nintendo. Die Animation wurde bereits für eine Gameboy-Adaption von Fire Attack im Rahmen einer GameBoy-Compilation geändert.

Super Smash Bros. Ultimate erscheint am 07. Dezember 2018 für Nintendo Switch. Jetzt bei Amazon vorbestellen.