Habt ihr euch immer schon gefragt, wann Super Mario Odyssey an seine Grenzen kommt? Dann wird es euch freuen, dass sich seit einiger Zeit Modder und Programmierer daran gemacht haben, dem Spiel komplett auf den Grund zu gehen. Wie sieht Super Mario Odyssey beispielsweise aus, wenn man 200 Goombas übereinander stapelt?

So sehen 200 Goombas übereinander aus:

3 weitere Videos

Etwa so, wie ihr es im Video von Skelux sehen könnt. So viele Goombas, dass sie gar nicht mehr auf den Bildschirm passen. wie Skelux in seinem Video betont, schafft die Nintendo Switch keinen einzigen Goomba mehr. Werden es 201 Goomba, dann crast die komplette Konsole samt Super Mario Odyssey. Zudem ist der Turm sehr instabil, was schon bei der kleinsten Bewegung zu einem Einsturz führen kann. Und dann geht das Problem des Spiels erst so richtig los.

Bilderstrecke starten
(37 Bilder)

Eine absolute Ruckelorgie

Denn dann laggt Super Mario Odyssey enorm. Die Switch kann die Anzahl der Goombas nicht mehr verkraften und schaltet in einen extrem langsamen Modus über. Zumindest so lang, bis die Goombas wieder verschwunden sind. Natürlich lässt sich so etwas nicht im normalen Spiel realisieren. Dort liegt die Grenze bei etwa 30 Pilzköpfen.

Super Mario Odyssey ist für Nintendo Switch erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.