Es gibt sie, diese unsinnigen Fragen, die einem oft nach Filmen und Videospielen durch den Kopf gehen. Ist Teleportieren irgendwann möglich? Ist meine Hogwarts-Einladung einfach nur bei der Post verloren gegangen? Und können Autos wirklich auf Bananen ausrutschen wie in Mario Kart? Ein amerikanisches Unternehmen hat jetzt zumindest eine der drei Fragen beantworten können.

Es wird Zeit für den Realitäts-Check:

Das Hooligan Setup führte ihr Experiment auf einer Strecke mit einem 2018 Audi RS5 und jeder Menge Bananenschalen durch. Um zu festzustellen, ob die Obsthinterlassenschaften das Auto tatsächlich zum Rutschen bringen oder zumindest verlangsamen können, wurden sie in einer Kurve ausgelegt.

Dort würde der Wagen laut dem Forschungsteam die geringste Bodenhaftung besitzen und am wahrscheinlichsten einen Effekt zeigen können. Der Fahrer sollte nun zweimal dieselbe Strecke auf Zeit abfahren, einmal mit Bananen, einmal ohne.

Die Grafik hat sich geändert, aber der Spaß am Frust ist immer der gleiche geblieben:

Trommelwirbel! Nein, die Schalen haben keine nennenswerten Auswirkungen auf das Fahrzeug gehabt, auch wenn es ein klein wenig gerutscht ist. Das Team gibt die Hoffnung aber noch nicht auf und möchte beim nächsten Mal einfach mehr Bananen verwenden. Da hat es all die Jahre in Mario Kart geklappt und jetzt soll es eine Lüge sein? Für eine authentische Forschungssituation sollte das nächste Mal vielleicht auch lieber ein richtiger Kartwagen genommen werden.

Super Mario Kart ist für Classics erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.