Mario-Schöpfer Shigeru Miyamoto machte im aktuellen Iwata-Asks-Blog verständlich, dass die Galaxy-Reihe noch immer einen neuen Ableger bekommen kann und die Veröffentlichung von Super Mario 3D World nicht deren Ende bedeutet.

Super Mario Galaxy 3 - Super Mario 3D World bedeutet nicht das Ende der Galaxy-Reihe

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Eines Tages könnte es erneut ins Weltall gehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Miyamoto würde gerne ein neues Mario Galaxy entwickeln, das einige neue Herausforderungen bietet. Aber auch 2D-Mario-Spiele sind nach wie vor ein Thema. Dass Super Mario Galaxy 3 eines Tages Realität werden könnte, darauf ging Miyamoto schon häufiger ein.

Zuletzt etwa im Oktober, als er meinte, dass das Team mit Super Mario 3D World neue Elemente erforscht, jedoch nicht die Zukunft der Klempner-Reihe definiert habe. Mario Galaxy war für Miyamoto ohnehin schon immer ein Wunschprojekt, dessen Konzept er bereits zu Zeiten verfolgte, als Mario noch durch pixelige 2D-Welten hüpfte - technisch war das damals aber nicht machbar.

Ob Miyamoto jedoch in Zukunft selbst ein neues Mario-Projekt anführen wird, bleibt im Moment fraglich. Erst kürzlich sagte er, dass die Entwicklung eines Titels wie Super Mario 3D World viel Energie koste und eine sehr geringe Chance bestünde, dass er beim nächsten Mario-Spiel beteiligt sein wird. Stattdessen möchte er sich lieber um kleinere Projekte kümmern.

Super Mario Galaxy 3 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.