Seit Mario in die 3. Dimension gesprungen ist, durften wir uns immer auf einer Oberwelt zu neuen Levels begeben, mit anderen Charakteren sprechen oder auch so manches Geheimnis finden. Egal ob Super Mario 64, Super Mario Sunshine oder Super Mario Galaxy.

Super Mario Galaxy 2 - Keine Oberwelt mehr

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 28/391/39
Diesmal steht nur noch eine Weltkarte zur Verfügung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit Super Mario Galaxy 2, welches bereits im Juni erscheinen wird, soll diese Tradition erstmals gebrochen werden. Denn anstatt wie im Vorgänger von einem Ort aus zu den neuen Planeten zu kommen, werdet ihr sie diesmal einfach nur über eine Weltkarte auswählen.

„Es ist so ähnlich wie in Super Mario World oder New Super Mario Bros. Wii, bei denen man eine recht praktische Karte zum navigieren benutzt“, so Shigeru Miyamoto.

Er erklärt weiter, "Die Spieler sollen sich auf den Spaß konzentrieren und nicht darauf, wie sie zum nächsten Kurs kommen. Wir wollten es so zugänglich und einfach wie möglich für die Spieler machen. Außerdem werden wir eine Anzahl verschiedener Sterne einbauen, und alle Sterne zu erobern wird eine der größten Herausforderungen für den Spieler sein. Wir wollen ihnen so einfach wie möglich verständlich machen, wohin sie als nächstes gehen sollten und zu welchen Plätzen sie zurückkehren müssen, um die restlichen Sterne zu bekommen.“

Super Mario Galaxy 2 ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.