Shigeru Miyamoto erklärte während eines Interviews mit Kotaku in New York City, dass Online-Multiplayer auch im neuen Super Mario 3D World keine Rolle spielen werde. Stattdessen lege man weiterhin großen Wert auf Couch-Coop.

Super Mario 3D World - Shigeru Miyamoto: Online-Multiplayer spielt auch dieses Mal keine Rolle

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 71/811/81
Auch Super Mario 3D World folgt der Nintendo-Formel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo dürfte mittlerweile einer der wenigen Unternehmen sein, die noch Wert auf einen spaßigen Couch-Coop-Modus legen. Viele Entwickler sind bereits dazu übergegangen, jeglichen Multiplayer-Modus in das Internet zu verlagern.

In einem Interview mit Kotaku erklärte Nintendos Star-Designer Shigeru Miyamoto, warum auch das neueste Super Mario 3D World keinen Online-Multiplayer-Modus besitzen wird.

"Während das Onlinespiel technisch für uns kein Problem darstellt, war es dieses Mal einfach nicht wichtig genug für uns", so Miyamoto. "Was wir wirklich tun wollten, war es, etwas zu kreieren, das die Leute in vollen Zügen genießen können, während man mit anderen spielt, die sich in der Nähe befinden. Wir entschieden, dass dies wohl das Beste für Pikmin, aber auch für Mario hier sein würde."

Er sei sich im Klaren darüber, dass die Antwort auf diese Frage in zehn Jahren vielleicht ganz anders ausfallen werde. So würde Nintendo sich auch mehr auf die Möglichkeiten des Onlinespiels konzentrieren, falls man merken würde, dass es nicht mehr nötig sei, das Gesicht des Mitspielers zu sehen.

Doch bis dahin sei der Fokus in Sachen Multiplayer noch immer auf das gute alte Couch-Coop gerichtet.

Super Mario 3D World ist für Wii U erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.